Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Launischer April: Handel im Plus, Gastgewerbe im Minus

Nominal um 1,4 Prozent (real: + 0,1 Prozent) erhöhten sich im April die Umsätze im nordrhein-westfälischen Einzelhandel. Das Gastgewerbe in NRW musste im selben Monat ein reales Minus von 3,8 Prozent gegenüber dem April 2016 hinnehmen.

Für die ersten vier Monate des Jahres 2017 ermittelten die Statistiker für den NRW-Einzelhandel dagegen eine reale Umsatzsteigerung von 1,8 Prozent; nominal stiegen die Umsätze gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,3
Prozent.

Die Beschäftigtenzahl im Einzelhandel stieg im April 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 0,7 Prozent.

Fürs Gastgewerbe in NRW errechnetendie Statistiker ein Umsatzminus von nominal 2,2 Prozent. Die Beschäftigtenzahl im Gastgewerbe war um 1,1 Prozent niedriger als im April 2016.

Die Beherbergungsunternehmen erzielten im April 2017 real 7,9 Prozent und nominal 6,8 Prozent niedrigere Umsätze als ein Jahr zuvor. In der Gastronomie sank der Umsatz real um 2,3 Prozent. Nominal waren die Umsätze hier um 0,5
Prozent niedriger.

Für die ersten vier Monate des Jahres 2017 ermittelten die Statistiker für das nordrhein-westfälische Gastgewerbe dagegen ein reales Umsatzplus von 1,3 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum; nominal stiegen die Umsätze um 3,1 Prozent.

(Redaktion)


 


 

April
Umsätze
Gastgewerbe
Umsatz
Einzelhandel
Statistiker
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "April" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: