Weitere Artikel
Oberlandesgericht Urteil

Gericht erlaubt Total Übernahme von OMV-Tankstellen

(ddp.djn). Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat das Verbot der Übernahme ostdeutscher Tankstellen von OMV durch Total aufgehoben. Dies teilte das Bundeskartellamt am Mittwoch mit.

Die Bonner Wettbewerbsbehörde hatte den Kauf durch die Deutschland-Tochter des französischen Ölkonzerns im Frühjahr vergangenen Jahres untersagt.

Total wollte insgesamt 59 Tankstellen in Sachsen und Thüringen vom österreichischen Konkurrenten OMV übernehmen. Das Kartellamt hatte mit Hinweis auf den dann noch größer werdenden Marktanteil der fünf führenden Unternehmen sein Veto eingelegt.

Andreas Mundt, Präsident der Behörde, kritisierte die Entscheidung des Gerichts. «Ich bedauere, dass das Gericht die fundierte Analyse des Bundeskartellamts nicht teilt, sondern offenbar keine wesentlichen Wettbewerbsprobleme auf den Kraftstoffmärkten sieht», wird Mundt zitiert. Er kündigte an, mögliche Rechtsmittel sorgfältig zu prüfen. Laut Kartellamt besteht die Gefahr, dass künftig noch größere Zusammenschlüsse im Tankstellensektor nicht mehr verhindert werden können. Auch das Einschreiten des Bundeskartellamts gegen Behinderungen der freien Tankstellen durch die großen Konzerne würde deutlich erschwert.

ddp.djn/mwo/mwa

(Redaktion)


 


 

OMV-Tankstellen
Total
Bundeskartellamt
Gericht
Oberlandesgericht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "OMV-Tankstellen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: