Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Starkes virales Wachstum

OPEN BC AG schließt Rumpfgeschäftsjahr 2006 erfolgreich ab

Die OPEN Business Club AG (Wertpapierkennnummer: XNG888) hat das Rumpfgeschäftsjahr 2006 (1.7. bis 31.12.2006) erfolgreich abgeschlossen und die Mitgliederzahl der internationalen Networking-Plattform XING (www.xing.com) in der Berichtsperiode auf insgesamt rund 1,7 Millionen Mitglieder gesteigert. Im Rumpfgeschäftsjahr 2006 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von ca. 6,4 Millionen Euro. Im Kalenderjahr 2006 erzielte die OPEN Business Club AG Umsatzerlöse von ca. 10,1 Millionen Euro.

Im Rumpfgeschäftsjahr 2006 konnte die OPEN Business Club AG auch die Erträge deutlich steigern und erwirtschaftete ein operatives Betriebsergebnis EBITDA vor Sondereinflüssen von ca. 1,4 Millionen Euro sowie ein positives Konzernergebnis von ca. 1,1 Millionen Euro. Mit der im Rahmen des Börsengangs Anfang Dezember 2006 durchgeführten Kapitalerhöhung erhöhte sich die Bilanzsumme der OPEN Business Club AG von 9,9 Millionen Euro zum Stichtag 30.06.2006 auf 51,0 Millionen Euro per Ende 31.12.2006. Auf Basis des beitragsfinanzierten und skalierbaren Geschäftsmodells, bei dem die Premium-Mitglieder ihre Monatsbeiträge im Voraus zahlen, erwirtschaftete die OPEN Business Club AG im Rumpfgeschäftsjahr einen operativen Cash-flow in Höhe von 3,9 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl wuchs in der Berichtsperiode auf 73 Mitarbeiter. Insbesondere wurden wichtige Schlüsselfunktionen wie Online Marketing, Produkt Management und Business Intelligence besetzt, so dass die Gesellschaft auch personell für das in der Zukunft erwartete Wachstum gerüstet ist.

„Im Rumpfgeschäftsjahr haben wir unsere Marktposition als klarer Marktführer im deutschsprachigen Raum erneut deutlich ausgebaut. Weltweit sind wir im Bereich Social Networking für Geschäftsleute die Nummer eins im Hinblick auf die Aktivität und die Anzahl der zahlenden Mitglieder“, kommentiert Lars Hinrichs, Gründer und Vorstandsvorsitzender der OPEN Business Club AG, die heute im Rahmen der ersten Bilanzpressekonferenz in Frankfurt vorgelegten Ergebnisse. „Wir haben nicht nur die Mitgliederzahlen, Umsätze und Erträge vor Sondereinflüssen deutlich gesteigert, sondern mit dem erfolgreich durchgeführten Börsengang im Dezember 2006 einen wichtigen Meilenstein erreicht und stellen uns damit der Messbarkeit unseres Geschäftserfolgs auch am Kapitalmarkt. Mit den eingeworbenen Mitteln, werden wir das internationale Wachstum der Plattform - zusätzlich zum starken viralen Effekt - über Akquisitionen noch schneller vorantreiben.“

Die OPEN Business Club AG hatte bis zum Börsengang ihr organisches Wachstum ausschließlich aus dem starken operativen Cash-flow, der aus dem beitragsfinanzierten, skalierbaren Geschäftmodell resultiert, finanziert. Diese zentrale Kennzahl entwickelte sich auch im Rumpfgeschäftsjahr sehr positiv. So erwirtschaftete die OPEN Business Club AG in der Berichtsperiode vom 1.7. bis zum 31.12.2006 einen operativen Cash-flow in Höhe von 3,9 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro in den zwölf Monaten vom 1.7.2005 bis zum 30.6.2006. Das entspricht 61 Prozent vom Umsatz in diesem Zeitabschnitt.

Hohe Umsatzerwartungen auch für 2007

Auch personell hat sich die OPEN Business Club AG im Rumpfgeschäftsjahr für weiteres Wachstum gerüstet. So stieg die Mitarbeiterzahl von 45 zum 30.06.2006 auf 73 Mitarbeiter zum Jahresende.

Für das laufende Geschäftsjahr 2007 (1.1. bis 31.12.2007) erwartet die OPEN Business Club AG eine weiterhin stark steigende Umsatzentwicklung durch erhöhte Neukundengewinnung auf Basis des viralen Effektes und dem konsequenten Ausbau der Kommunikations- und Marketingmaßnahmen. Die Entwicklung künftiger Serviceleistungen, wie zum Beispiel „Marketplace“, wo Mitglieder unter anderem Job- und Dienstleistungsangebote veröffentlichen können, soll das Wachstum unterstützen. Die Einführung ist noch im ersten Halbjahr 2007 geplant. Vor dem Hintergrund eines weiterhin positiven konjunkturellen Umfelds rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2007 in etwa mit einer Verdopplung des Umsatzes (Kalenderjahr 2006: 10,1 Millionen Euro). Im Hinblick auf die Entwicklung der Ertragssituation geht die OPEN Business Club AG davon aus, von der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells zu profitieren und die EBITDA- Marge im Geschäftsjahr 2007 weiter zu steigern. Bei dem erwarteten Umsatzwachstum geht die OPEN Business Club AG davon aus, die EBITDA-Marge auf 30 bis 35 Prozent erhöhen zu können.

(Redaktion)


 


 

Open BC
Xing
Umsatz
Kontakt
Network
Hamburg
Köln
Netzwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Open BC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: