Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
ADAC

Kölner Parkhäuser fallen beim ADAC-Test durch

(dapd-nrw). Beim ersten deutschlandweiten ADAC-Parkhaustest sind die Kölner Häuser auf dem schlechtesten Platz gelandet. Wie der Verkehrsclub in München mitteilte, vergaben die Tester für die Parkhäuser der Stadt zweimal das Prädikat sehr mangelhaft, einmal mangelhaft und zweimal ausreichend.

Am besten schnitt Dresden mit zweimal sehr gut, zweimal gut und nur einmal mangelhaft ab. Der ADAC testete jeweils fünf Häuser in Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Leipzig, München sowie Stuttgart und ermittelte daraus einen Durchschnittswert für die Städte.

In der Einzelwertung findet sich das schlechteste der getesteten Parkhäuser laut dem Test in Hamburg. Die Tester kritisierten das alte Gebäude als dunkel, verwinkelt und ungepflegt. Die Fahrbahnen seien zu schmal und die Rampen mit einer Steigung von 19 Prozent viel zu steil. Auch das Problem zu enger Parkplätze - häufigster Mangel im Test - fand der ADAC hier.

Der Gegenentwurf und Testsieger steht in München. Die Tester lobten das Haus als großzügig und übersichtlich. Es gebe sogar extra Parkplätze für Senioren. Zum Sicherheitsgefühl trügen dort zudem die Videoüberwachung sensibler Bereiche, helle Beleuchtung und verglaste Aufzugtüren bei.

Insgesamt vergaben die Tester an zwölf der 50 überprüften Häuser das Urteil mangelhaft oder sehr mangelhaft. 21 Mal gab es ein ausreichend, 13 mal gut und nur vier Häuser erreichten die Bestnote. Häufige Kritikpunkte waren zu enge Kurven und Parkplätze, verwirrende Wegweiser und eine zu geringe Beleuchtung.

(dapd )


 


 

Parkhaus Köln. ADAC
Parkplätze
Häuser
Test
Dresden
Parkhäuser
Kölner Häuser

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Parkhaus Köln. ADAC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: