Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Verkehr

ADAC rechnet mit vollen Autobahnen zu Pfingsten in NRW

(ddp-nrw). Auf den Fernstraßen in Nordrhein-Westfalen wird wegen der kommenden Pfingstfeiertage ein «verkehrsreiches» Wochenende erwartet. Vor allem am Freitag sei mit «sehr vollen» Autobahnen im Land zu rechnen, weil dann viele Menschen zum Kurzurlaub über die Feiertage starteten, sagte der Sprecher des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC), Peter Meintz, der Nachrichtenagentur ddp in Dortmund. Staus mit einer Gesamtlänge von 150 Kilometern oder mehr seien durchaus möglich.

Vor allem bei schönem Wetter werde es voll, betonte Meintz. Nach Angaben des ADAC-Sprechers reicht schon die Steigerung des Verkehrsaufkommens um einige Prozent aus, um zu Störungen zu führen, da die Autobahnen in der Regel an der Kapazitätsgrenze stünden. Und bei schönem Wetter steige das Verkehrsaufkommen den Erfahrungen zufolge um rund fünf Prozent. Hinzu kommen Verkehrsbehinderungen durch Baustellen.

Laut Meintz dürften in NRW alle Autobahnen betroffen sein, die aus NRW herausführen - dazu zählen unter anderem die A 1, A 2 und A 3 sowie die A 44 und A 45. Am Samstag werde vor allem am Vormittag noch mit regem Verkehr gerechnet, dann nehme das Aufkommen ab. Ab dem Montagnachmittag dürfte es wegen der Rückreisewelle dann wieder zu einem Anstieg kommen.

Meintz rät den Reisenden, auf jeden Fall längere Fahrtzeiten einzuplanen. Zudem sei es sinnvoll, während der Fahrt Autoradio zu hören und die Verkehrshinweise zu verfolgen. Das Ausweichen auf Landes- oder Bundesstraßen sei aber nur sinnvoll, wenn die Autobahn gesperrt sei oder der Stau immer länger werde.

(Redaktion)


 


 

Stau
Pfingsten
Verkehr
NRW
Nordrhein-Westfalen
Peter Meintz
Pfingstfeiertage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ADAC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: