Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Postbank schafft 2010 Wende

(dapd). Nach zwei verlustreichen Jahren ist die Postbank 2010 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 315 Millionen Euro nach einem Minus von 398 Millionen Euro im Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag in Bonn mitteilte. Nach Abzug der Ertragssteuern betrug der Nettogewinn 138 Millionen Euro nach 76 Millionen Euro im Jahr 2009.

Die Gesamterträge legten den Angaben zufolge um 22,9 Prozent auf 3,81 Milliarden Euro zu. Grund dafür war vor allem der Abbau von Beständen und Risiken am Kapitalmarkt, wie das Institut weiter mitteilte. Durch Verkäufe und das Auslaufen von Beständen habe die Postbank die Finanzanlagen zwischenzeitlich um 27,4 Prozent auf 59,0 Milliarden Euro reduziert.

Aufgrund eines anhaltend hohen Sparvolumens konnte die Bank den Angaben zufolge den Zinsüberschuss um 13,6 Prozent auf 2,73 Milliarden Euro steigern. «Die Nachwirkungen der Finanzmarktkrise lassen nach. Die Postbank ist auf gutem Wege, dieses Kapitel abzuschließen und sich wieder voll auf ihr operatives Kerngeschäft konzentrieren zu können», hieß es.

Die Postbank geht davon aus, dass sie in den Jahren 2011 und 2012 ihr Ergebnis Schritt für Schritt steigern wird. Sie rechnet zudem mit einem weiteren Wachstum des Zinsüberschusses.

(dapd )


 


 

Postbank
Wende
Zinsüberschuss
Angaben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Postbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: