Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Konsum

Pro-Kopf-Verbrauch bei Fleisch bleibt 2009 stabil

(ddp). Der Fleisch- und Wurstverzehr in Deutschland ist im vergangenen Jahr konstant geblieben. Wie die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) am Donnerstag mitteilte, belief sich der Pro-Kopf-Verbrauch auf 60,5 Kilogramm und lag damit nur 100 Gramm unter dem Vorjahresniveau.

Besonders beliebt sei weiterhin Schweinefleisch, von dem jeder Bundesbürger durchschnittlich 39 Kilogramm verzehrt habe. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Geflügelfleisch habe sich 2009 auf elf Kilogramm belaufen. Rindfleisch liegt den vorläufigen Berechnungen zufolge mit einem durchschnittlichen Verzehr von 8,5 Kilogramm auf dem dritten Rang. Von den sonstigen Fleischsorten seien je Bundesbürger 2,0 Kilogramm konsumiert worden.

Für das laufende Jahr rechnet die AMI mit einem weitgehend stabilen Fleischkonsum. «Unter Umständen sind aber leichte Zuwachsraten im Schweine- und Geflügelfleischsegment möglich, da der Handel mit günstigeren Fleischpreisen agiert und dadurch auch mehr Menge verkauft», sagte AMI-Marktanalyst Matthias Kohlmüller. Zudem dürfte die Grillsaison zusammen mit der Fußball-Weltmeisterschaft den Konsum von Schweinefleisch ankurbeln.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Kilogramm
Pro-Kopf-Verbrauch
Schweinefleisch
Bundesbürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kilogramm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: