Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Finanzkrise

BaFin sieht noch keine Lösung für Probleme der Kreditwirtschaft

(ddp). BaFin-Chef Jochen Sanio sieht offenbar noch keine Lösung für die Probleme in der deutschen Kreditwirtschaft. Die systemischen Risiken seien «übergroß» und erforderten neue Regeln, schreibt er in einem Vorwort des Jahresberichts der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Wie die Regeln aussehen sollen, ließ Jochen Sanio offen. Die Zukunft scheint für den Chefaufseher mehr Fragen als Antworten aufzuwerfen. «Wird, was heute noch gehalten hat, morgen brechen?», fragt er in seinem Vorwort. Habe doch die Schuldenkrise Griechenlands verdeutlicht, wie schnell sich eine stabil erscheinende Lage binnen kurzem bedrohlich zuspitzen kann.

Sichere Häfen scheine es jedenfalls kaum noch zu geben, schreibt Sanio weiter. Im internationalen Finanzsystem lauerten noch genügend Gefahren, die «die Welt aus den Angeln heben könnten, noch dazu aus Ecken, in denen kaum jemand größere Risiken vermutet hat». Welche Ecken das sein könnten, ließ Sanio ebenfalls im Dunkeln.

Mit Blick auf die deutschen Banken rechnet die Finanzaufsicht mittelfristig mit weiteren Übernahmen. «Mögliche Verluste im Kreditgeschäft dürften vor allem ab 2010 zu Übernahmen von regionalen Retailbanken führen», heißt es im Jahresbericht. Bereits im vergangenen Jahr habe die Finanzkrise starken Mitbewerbern die Übernahme geschwächter Konkurrenten ermöglicht. Beispielsweise hatte die Deutsche Bank die finanziell ins Straucheln geratene Privatbank Sal. Oppenheim übernommen und damit deren Unabhängigkeit nach 220 Jahren ein Ende gesetzt.

Zuversichtlich zeigte sich der Finanzaufseher mit Blick auf die deutschen Versicherer, deren Stabilität er nicht gefährdet sieht. Dies zeigten die regelmäßigen Risikoberichte. Ein Grund für diese Robustheit seien die «straffen deutschen Kapitalanlagevorschriften».

Den Bericht hatte die BaFin am Dienstag überraschend veröffentlicht. Die bereits verschobene Jahres-Pressekonferenz sagte sie komplett ab. Als Grund nannten die Finanzaufseher «kurzfristig anberaumte internationale Termine» wie das Treffen des internationalen Gremiums für Finanzstabilität, an dem Sanio teilnimmt.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Jochen Sanio
Kreditgeschäft
Sanio
Finanzaufseher
Vorwort
Finanzkrise
Finanzstabilität
Probleme

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jochen Sanio" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: