Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Ratgeber

Schon vor dem Start an Steuern denken

Wer alle Jahre wieder über seiner Steuererklärung brütet und diese ausfüllen will, um dem Fiskus möglichst wenig zu überlassen, stößt schnell an seine Grenzen. Diese Grenzen können glücklicherweise durch eine Vielzahl diverser PC-Programme, die den Anwender durch den gesamten Steuerbogen navigieren, überwunden werden.

Das äußerst komplexe deutsche Steuersystem kann gerade Existenzgründer und Start-up-Unternehmen schnell vor unüberwindliche Hürden postieren und letztlich bares Geld kosten. Darauf weisen die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft hin. Wer neu in die Selbstständigkeit gestartet ist, mag an vieles denken: Lage und Ausstattung der Geschäftsräume, erste Marketingaktivitäten sowie Kundengewinnung. Eine Auseinandersetzung mit dem Thema Steuern hingegen rangiert unter ferner liefen.

Gerade Fehler in der Anfangsphase sollten vermieden werden. Die „Steuertipps für Existenzgründer“ sind dabei ein hilfreicher Leitfaden. Der Leser erfährt, dass die Gewerbesteuer eben kein Schreckgespenst ist; vielmehr wird bei Einzelunternehmern erst bei einem Gewerbeertrag von 24.500 Euro diese Steuer erhoben. Entsprechende Zahlungen werden auf die Einkommensteuer angerechnet.

EÜR oder Bilanzierung?

Auch die Frage der Gewinnermittlung spielt eine Rolle. Da gibt es einerseits die Einnahmen-Überschuss-Rechnung, kurz EÜR, andererseits die Bilanzierung. Günstig, schnell und selbst zu meistern ist die EÜR, bei Unternehmensstartern die gängige Variante, die auch alle Freiberufler nutzen können. Gewerbetreibende, die im Jahr einen Umsatz größer als eine halbe Million Euro machen oder einen Gewinn von über 50.000 Euro erzielen, sind bilanzpflichtig.

Die Steuertipps-Redaktion führt kompetent durch den Steuerdschungel, der gerade für Existenzgründer und Start-ups zur Bedrohung werden kann. Themen wie Mehrwertsteuer und Vorsteuerabzug, aber auch der korrekte Umgang mit Eingangs- und Ausgangsrechnungen machen die umfangreichen Steuertipps zum Helfer, der viel Licht in den Dschungel bringt.

Damit Sie von der Steuerlast nicht erdrückt werden, steht der Ratgeber zum kostenlosen Download als PDF (20 Seiten) auf steuertipps.de zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Steuerbogen
Steuertipps
Gewerbesteuer
Bilanzierung
Steuerlast

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuerbogen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: