Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Regionale Zusammenarbeit

Region Köln/Bonn e.V. wird unterstützt von Wirtschaft und Kommunen

Der Region Köln/Bonn e.V. und die Wirtschaftskammern der Region rücken enger zusammen. Nach 17-jähriger Kooperationsarbeit zwischen dem Region Köln/Bonn e.V. und den drei Wirtschaftskammern sind nun die Handwerkskammer zu Köln, die Industrie- und Handelskammer zu Köln und die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg dem Verein als ordentliche Mitglieder beigetreten.

Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (Link Interview) als Vorsitzender des Region Köln/Bonn e.V. und die Vertreter der drei Kammern unterzeichneten die Beitrittsurkunde auf der Mitgliederversammlung des Vereins am 01. April 2009 in Siegburg. Die Delegierten der Mitgliederversammlung begrüßten die Aufnahme der neuen Mitglieder.

„Wir freuen uns über den Beitritt der Handwerkskammer zu Köln sowie der beiden Industrie- und Handelskammern Köln und Bonn/Rhein-Sieg. Neben der kommunalen Ebene wird dadurch die Zusammenarbeit bei Themen, die für die regionale Wirtschaft von Bedeutung sind, noch weiter intensiviert“, sagte Oberbürgermeister Fritz Schramma und ergänzte: „Die Mitgliedschaft der drei Wirtschaftskammern unserer Region ist ein wichtiger Schritt, um unsere Position als Metropolregion Köln/Bonn zu festigen und weiter auszubauen. Dafür brauchen wir die Abstimmung zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft gleichermaßen.“ Schramma hob dabei den Standortwettbewerb der Regionen hervor, in dem sich die Region Köln/Bonn mit ihrer strategischen Zusammenarbeit behaupten muss.

„Mit dem Beitritt in den Verein ist es uns möglich, die gemeinsamen Interessen zwischen den Gebietskörperschaften und der Unternehmerschaft herauszustellen und intensiver abzustimmen“, betonte Herr Michael Swoboda, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, Frank Hemig, hob hervor, dass es ein gemeinsames Anliegen von den Gebietskörperschaften und der Wirtschaft sei, die Region Köln/Bonn im Standortwettbewerb zu stärken: „Dabei ist es unser Wunsch, den Austausch der Wirtschaft mit der politischen und der Verwaltungsebene in der Region auszubauen und die Zusammenarbeit zu optimieren“.

Die Handwerkskammer zu Köln hat sich für die Mitgliedschaft der Kammern auch vor dem Hintergrund besonders eingesetzt, dass der Bezirk der Handwerkskammer exakt dem Kooperationsraum des Vereins entspricht. Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer und neuer stellvertretender Vorsitzender des Vereins, erklärte hierzu: „Mit der neuen Vereinsstruktur sollen die wirtschaftlichen Belange einen noch stärkeren Stellenwert erhalten. Dies ist auch notwendig, da die Tätigkeit des Vereins in der mittelständischen Wirtschaft noch nicht ausreichend präsent ist.“

Wechsel des Vorstandsvorsitzes

Im Anschluss an die Unterzeichnung der Beitrittsurkunde in der Mitgliederversammlung übergab Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma turnusgemäß den Vorsitz für die kommenden zwei Jahre an Landrat Frithjof Kühn als Hauptverwaltungsbeamten des Rhein-Sieg-Kreises, der mit 600.000 Einwohnern in 19 Städten und Gemeinden zweitgrößten Gebietskörperschaft in der Region Köln/Bonn. Landrat Kühn erklärte: „Ich werde als zukünftiger Vorstandsvorsitzender meine langjährige Erfahrung in der regionalen Zusammenarbeit einbringen. Seit der Gründung des Vereins im Jahre 1992 haben sich die Zusammenarbeit und der regionale Gedanke sehr gut entwickelt und insbesondere auch durch die REGIONALE 2010 und durch das gemeinsame Standortmarketing von Cologne Bonn Business einen enormen Impuls erhalten. Dennoch gibt es noch viel zu tun. Für eine eindeutige Wahrnehmbarkeit als Metropolregion im internationalen Wettbewerb der Regionen muss die Region Köln/Bonn sich noch stärker profilieren und noch mehr Gemeinsamkeiten entwickeln. Dies betrachte ich als meinen Auftrag für die kommenden zwei Jahre. Herrn Oberbürgermeister Fritz Schramma danke ich für seinen unermüdlichen Einsatz für die Region.“

Der erste Stellvertreter des neuen Vorstandsvorsitzenden ist Landrat Werner Stump des Rhein-Erft-Kreises; der zweite Stellvertreter ist Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln.

(Redaktion)


 


 

Region Köln/Bonn e.V.
Wirtschaftskammern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Region Köln/Bonn e.V." - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: