Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Obermann entschuldigt sich bei Kunden für Handy-Störungen

(ddp-nrw). Telekom-Vorstandschef René Obermann hat sich bei den Kunden für die Störung des T-Mobile-Netzes am Dienstag entschuldigt. «Ich möchte mich bei unseren Kunden für diesen Ausfall der Technik entschuldigen», sagte Obermann der «Bild»-Zeitung (Onlineausgabe). Er verstehe den Ärger der Betroffenen. Das Angebot der Telekom an ihre Kunden, am kommenden Sonntag umsonst deutschlandweit private SMS in alle Netze zu verschicken, könne nur eine Geste sein.

Obermann sagte, die Ursache der Störung sei noch nicht geklärt. «Warum bei den Großrechnern Haupt- und Notfallsysteme zum Teil gleichzeitig ausfielen, klären unsere Experten zurzeit», sagte er. Die Telekom wisse auch noch nicht genau, wie viele Kunden betroffen gewesen seien. «Wir wissen, dass nur ein Viertel der Gespräche und SMS reibungslos übers Netz gingen», sagte er.

Obermann wollte nicht ausschließen, dass sich eine solche Störung wiederholt. «Vollkommen sicher sind wir - wie alle anderen Mobilfunkbetreiber auch - vor einem Ausfall nicht, aber wir tun alles, um so etwas zu vermeiden», sagte er.

(ddp)


 


 

René Obermann
Handy-Störung
Telekom
T-Mobil
Störung
Entschuldigung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "René Obermann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: