Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Beamte

Mehr Beamte und Richter in den Ruhestand gewechselt

(ddp-nrw). Im vergangenen Jahr sind 7032 vormals im Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen stehende Beamte und Richter in den Ruhestand gewechselt. Das sind 5,6 Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mitteilte. 40,9 Prozent der neu hinzugekommenen Pensionäre waren den Angaben zufolge Frauen; den überwiegenden Anteil stellten mit 67,4 Prozent ehemalige Lehrer.

40,6 Prozent der 2007 in den Ruhestand gewechselten Beamten und Richter schieden laut Landesamt mit Erreichen der Regelaltersgrenze von 65 Jahren aus dem aktiven Erwerbsleben aus. 23,9 Prozent seien wegen Dienstunfähigkeit und 9,5 Prozent wegen einer Schwerbehinderung pensioniert worden.

Von den im vergangenen Jahr pensionierten Lehrern seien 36,8 Prozent vorzeitig wegen Dienstunfähigkeit oder Schwerbehinderung aus dem aktiven Dienst ausgeschieden; 21,4 Prozent quittierten den Dienst auf eigenen Antrag nach dem 63. Lebensjahr und 41,7 Prozent schieden durch das Erreichen der Regelaltersgrenze von 65 Jahren aus dem Dienst aus.

(Redaktion)


 


 

Ruhestand
Richter
NRW
Statistische Landesamt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ruhestand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: