Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Tagesmeldung 02.02.2011

Alice zieht aus +++ Jecke Umsätze an Karneval +++ Neuer Flachmann von Samsung

Aktuelle Meldungen des 02.02. kurz und knapp zusammengefasst. Heutige Themen: Tür an Tür mit Alice - Närrische Bilanz - Frisch ausgepackt.

Tür an Tür mit Alice

Kennen Sie Vanessa Hessler? Kennen Sie nicht? Doch, Sie kennen die Dame, und Sie würden bestimmt gerne Tür an Tür mit ihr wohnen. Denn Vanessa Hessler ist das Gesicht der aktuellen Alice-Reklame.

Noch zumindest. Denn Alice-Inhaber Telefonica will die Marke vor die Tür setzen. Alice-Kunden sollen bei O2 oder Telefonica unterkommen, so Johannes Pruchnow von Telefonica auf der Cebit.

Und Alice selbst? Nun, Vanessa Hessler soll ihren eigenen Abgang werblich begleiten. Ob sie danach Gesicht (und Körper) für das Marketing von O2 oder Telefonica werden soll, steht noch in den Sternen, vermeldet sueddeutsche.de. Hessler kann es egal sein – ihr würden sicherlich Millionen Menschen die Türen öffnen.

Närrische Bilanz

Helau! Über eine Milliarde Euro setzen Köln, Düsseldorf und Mainz alljährlich mit dem Karneval um. Der das gegenüber der FAZ sagt ist Rainer Minz, und der muss es wissen. Denn zum einen ist Minz Unternehmensberater der Boston Consulting Group, aber auch Mitglied der Kölner Ehrengarde.

Alaaf! In seinem Gutachten für das Festkomitee Kölner Karneval kam Minz zu dem Resultat, dass allein schon in Köln der Karneval nicht nur gute Laune verbreitet, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor ist, der satte 450 Millionen Euro in die Kassen spült.

Und Tusch! In erster Linie ist der Transport der Jecken für das Plus zuständig. 500.000 zusätzliche Fahrten mit dem Taxi, Bahnreisen und 2 Millionen Tickets im ÖPNV summieren sich auf 67 Millionen Euro. Weitere Posten der jecken Bilanz: Eintritte, Speisen und Getränke, Kostüme und närrisches Zubehör. Klatschmarsch!

Frisch ausgepackt

Samsung treibt es dünne. Denn das neue Notebook Series 9 ist an der dicksten Stelle gerade mal 16 Millimeter schmal. Damit hat Samsung ganz klar das MacBook Air im Visier.

Weitere Ecckdaten: 1,3 Kilogramm Gewicht, 13,3 Zoll Bildschirm, 1,4 GHz Prozessor, 4 GByte RAM und 128 GByte-SSD. Für das schick gestaltete Teil mit Bluetooth, Kartenleser und n-WLAN verlangt Samsung 1.600 Euro. Dafür ist dann aber auch ein Akku integriert, der ein ziemlicher Dauerläufer ist. Samsung sagt, dass ein Betrieb von 6,5 Stunden möglich ist.

(Redaktion)


 


 

Samsung
Telefonica
Karneval
Alice
Vanessa Hessler
Gesicht
Notebook Series 9

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Samsung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: