Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
M. DuMont Schauberg

Neven DuMont hat sich über «Berliner Zeitung» geärgert

(ddp-nrw). Der Kölner Verleger Konstantin Neven DuMont muss sich noch an die Belegschaft der «Berliner Zeitung» gewöhnen. «Ich gebe zu, der offene Brief der Zeitung vor ein paar Wochen hat mich geärgert», sagte der Vorstand der Mediengruppe M. DuMont Schauberg (MDS) der «Welt am Sonntag». Er habe sich nun mit der Redaktion darauf verständigt, offene Fragen künftig zunächst gemeinsam zu klären.

 Generell möge er jedoch Journalisten, «die sich nicht alles gefallen lassen». Die Redaktion der «Berliner Zeitung» hatte sich im August in dem Brief über Pläne beschwert, verschiedene Ressorts mit der «Frankfurter Rundschau» zusammenzulegen.

Verleger brauchten Sparringspartner, sagte Konstantin Neven DuMont. «Mir sind sie lieber als Kollegen, die den Mund nicht aufkriegen.» Das ändert aber nichts am Austausch von Artikeln unter den verschiedenen MDS-Blättern: Synergien «müssen gehoben werden, das war ja Sinn und Zweck der Zukäufe».


Sein Verlag werde im kommenden Jahr im Internet mit Bezahlinhalten experimentieren, kündigte Neven DuMont an. Ein Konzept sehe vor, «dass weiterhin viel online steht, das kostenlos ist. Aber es gibt darüber hinaus Inhalte mit Mehrwert, eben Zusatzinformationen oder Filme, für die man eben bezahlen muss.»

Neven DuMont hatte am Samstag in den MDS-Blättern «Berliner Zeitung» und «Frankfurter Rundschau» geschrieben, dass es Überlegungen gebe, «eine Vermarktungsplattform für Bezahlinhalte deutschsprachiger Verlage und Autoren zu gründen», um «hochwertige journalistische Inhalte» nicht länger im Internet zu verschenken.

MDS galt vor einem Jahr als Retter des Berliner Verlags mit der «Berliner Zeitung», die unter dem britischen Investor David Montgomery zum Sparen gezwungen war, um Renditen zu erzielen. Seit dem Kauf des Berliner Verlags hat jedoch auch MDS Einsparungen angekündigt.

Neben dem Austausch von Geschichten stoßen in den Redaktionen besonders die geplanten Schreiberpools für die Abonnementzeitungen («Berliner Zeitung», «Frankfurter Rundschau», «Kölner Stadt-Anzeiger», «Mitteldeutsche Zeitung») auf Ablehnung.

ddp/tla/fgr

(ddp)


 


 

Zeitung
Konstantin Neven DuMont
Redaktion
DuMont Schauberg MDS
Internet
Rundschau
Brief
Inhalte
MDS-Blättern
Austausch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zeitung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: