Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Schulen in NRW

Land stellt zum neuen Schuljahr über 3100 Lehrer ein

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zum kommenden Schuljahr 2008/09 über 3100 Lehrer neu in den Schuldienstein. Sie werden in ein unbefristetes Beamtenverhältnis übernommen, wie Schulministerin Barbara Sommer (CDU) in Düsseldorf mitteilte.

Die Lehrer würden bereits am Mittwoch der letzten Ferienwoche, also am 6. August, und nicht wie bislang zum ersten Schultag eingestellt. Damit solle den neuen Pädagogen auch Gelegenheit gegeben werden, sich vor Beginn des Unterrichts mit den Gegebenheiten der Schule umfassend vertraut zu machen und an der konstituierenden Sitzung der Lehrerkonferenz offiziell als Lehrkraft teilzunehmen. Für das erstmalige Vorziehen des Einstellungstermins investiere das Land Nordrhein-Westfalen rund zwei Millionen Euro an zusätzlichen Personalmitteln.

Die Stellen werden laut Sommer vor allem an Grundschulen, Gymnasien, Berufskollegs und Gesamtschulen besetzt. Darüber hinaus würden über 120 Werkstatt-, Fach- und Technische Lehrer sowie Sozialpädagogen ihre Tätigkeit insbesondere an Förder-, Haupt- und Gesamtschulen sowie Berufskollegs aufnehmen.

Neben den in diesem Jahr bisher bereits eingestellten 102 Lehrkräften mit dem Fach Spanisch würden 22 muttersprachliche spanische Gastlehrer ihre Unterrichtstätigkeit an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs des Landes beginnen. Die Spanier würden im Rahmen eines zwischen dem Königreich Spanien und dem Land Nordrhein-Westfalen vereinbarten Programms zur Förderung des Spanischunterrichts für ein bis höchstens fünf Jahre an den Schulen des Landes eingesetzt.

(Redaktion)


 


 

Schulen
NRW
neue Lehrer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: