Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Scientology

CDU: Kinder nicht zur Nachhilfe bei Scientologen schicken

(ddp-nrw). Die CDU und Sektenexperten haben alle Eltern zum Beginn des neuen Schuljahres davor gewarnt, ihre Kinder zu Nachhilfeinstituten der Scientology-Organisation zu schicken. Man gehe davon aus, «dass Scientology wieder stärker auf dem Nachhilfemarkt aktiv werden wird», teilten der Sektenexperte der CDU-Landtagsfraktion, Marc Ratajczak, und die Leiterin des Sekten-Info NRW, Sabine Riede, am Dienstag in Düsseldorf gemeinsam mit.

«Mit dem neuen Schuljahr werden auch Eltern wieder Nachhilfeinstitute aufsuchen, um ihren Kindern zu helfen. Dabei sollten Eltern jedoch keine voreilige Entscheidung treffen, sondern sich genau über die verschiedenen Institutionen und Angebote informieren», sagten Ratajczak und Riede.

«Scientology versucht, massiv in den Nachhilfemarkt einzusteigen, um so Kinder und ihre Eltern in ihrem Sinne zu beeinflussen», sagte der CDU-Landtagsabgeordnete. Nachhilfeschüler bekämen hierbei keinen fächerorientierten Unterricht, «sondern eine Schulung, die sich ausschließlich an der Lerntheorie des Gründers der Psycho-Sekte, L. R. Hubbard, orientiert». Dabei stelle die Lerntechnik nicht die eigentliche Gefahr dar, sondern der persönliche Kontakt und die sich daraus ergebende Abhängigkeit, sagte Ratajczak.

Eindeutige Kennzeichen einer Verbindung von Nachhilfeinstituten zu Scientology sind nach Angaben der CDU Namen wie «Nachhilfe und Lerntechniken», «Zentrum für individuelles und effektives Lernen (ZIEL)», «Applied Scholastics» oder «Ziel Concept». Eltern, die sich nicht sicher sind, ob die Nachhilfeorganisation von Scientologen geleitet wird, können sich beim Sekten-Info NRW informieren.

(sekten-info-nrw.de)

Icon/Foto: © matttilda - Fotolia.com

(Redaktion)


 


 

Scientology
Scientologen
Nachhilfe
sekten-info-nrw.de
L. R. Hubbard

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Scientology" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Fritz
15.08.08 06:55 Uhr
Verbot der SO

Wie lange dauert es eigentlich noch, bis diese Pseudo-Religion verboten wird? Man muß nur google nutzen, um zu erfahren, was sich hinter "Happy Valley" verbirgt, um zu wissen, was die SO treibt. Und das ist leider wesentlich übler, als verrücktes Hüpfen auf einem Sofa.
Wer aktiv etwas gegen die Scientology machen möchte, sollte sich auf http://forums.enturbulation.org/161-europe/
oder http://berlinonymus.wordpress.com/ informieren.

 

Entdecken Sie business-on.de: