Weitere Artikel
Selbstständige

Brüneo: Ein neues Business Center für Brühl

In Brühl findet am 8. Juni das Kick-off des brüneo statt. Das Brüneo will ein Business Center für Selbstständige, Akademiker, kleine Unternehmen, Startups und Unternehmensgründer, sein. Im brüneo können Büro- und Tagungsräume angemietet werden. Firmengründer und Co. müssen sich im brüneo um fast nichts mehr kümmern – nur noch um ihre Arbeit.

Kick-off-Abend am 8. Juni

Der feierliche Kick-off-Abend des brüneo findet ab 19 Uhr im Max Ernst Museum Brühl statt. Über das Internet kann dabei außerdem ab 18 Uhr eine Führung durch eine Ausstellung gebucht werden. Im Max Ernst Museum findet neben dem Kick-off-Abend auch die Ausstellung „Realsurreal – Meisterwerke der Avantgarde-Fotografie“ statt. Hierbei zählt aber: First Come First Served Basis. Die Teilnehmerzahl ist dafür also begrenzt.

Kick-off-Abend mit Brühls Bürgermeister

Beim Kick-off-Abend spricht außerdem Dieter Freytag, der Bürgermeister von Brühl. Des Weiteren wird es einige Key-Notes von ausgewählten ökonomischen Taktgebern der Wirtschaft geben. Das Business Center selbst liegt zentral in Brühl. Der Bahnhof, wie auch die Autobahn 553 sind in unmittelbarer Nähe. Auch der bekannte Schlosspark ist fußläufig zu erreichen.

Sechs Schlagworte beim brüneo

Das neue Business Center Brühl bietet Interessierten insgesamt sechs verschiedene Möglichkeiten und Angebote. Es können Büros angemietet werden. Doch auch hier besteht die Möglichkeit über Lounges Kontakt mit anderen Firmen aufnehmen zu können. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit des Coworkings. Dies ist für alle interessant, die sich kein eigenes Büro mieten möchten, dennoch aber ihren eigenen festen Arbeitsplatz haben wollen. Für Tagungen und Vorträge können Tagungsräume angemietet werden. Das brüneo soll den Anmietern ein besonderes Arbeitsgefühl geben. Es soll laut Website ein Wohlfühlort sein, bei dem individuell auf die Bedürfnisse der Kunden Rücksicht genommen werden soll – und dennoch ein starkes Netzwerk aufgebaut werden.

Über die Betreiber

Die brüneo Gesellschaft für gute Geschäfte mbH wurde im Februar 2015 gegründet. Geschäftsführer der Gesellschaft ist Michael Volkmann, der gleichzeitig seit 2004 ein IT-Unternehmen betreibt. Der Anreiz für das brüneo entstand aus eigenem Antrieb. So suchte Volkmann selbst einst Räumlichkeiten am Wirtschaftsstandort Brühl für sein Unternehmen. Des Weiteren ist Volkmann ein begeisterter Netzwerker. Im brüneo sind nun die Ideen der Räumlichkeiten mit Networking zusammengefasst. In einem Interview sagte Volkmann über das brüneo folglich auch: „Wir möchten für jeden eine maßgeschneiderte Lösung finden, die nach den individuellen ureigensten Bedürfnissen gestaltet ist“, erklärte er.

Lesetipp: Gespräch mit IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt : „Manchmal muss ich gebremst werden“

Brüneo Kick-off-Abend

Wer bei dem Kick-off-Abend teilnehmen möchte, kann sich im Internet unter www.brueneo.de anmelden. Dort kann unterschieden werden zwischen der Führung ab 18 Uhr oder der eigentlichen Eröffnungsfeier ab 19 Uhr. Das Max Ernst Museum in Brühl ist mit der Bahn sehr gut zu erreichen. Es liegt direkt in unmittelbarer Umgebung des Bahnhofs. Weiterhin kann per Bus, Straßenbahn oder Auto angereist werden. Der brüneo Kick-off-Abend ist auch über XING zu finden. Dort stehen ebenfalls die wichtigsten Informationen.

(Redaktion)


 


 

Michael Volkmann
brüneo Gesellschaft für gute Geschäfte mbH
Weiteren
Business Center
IT-Unternehmen
Brühl
Max Ernst Museum
Möglichkeit
Volkmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Volkmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: