Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Fairtrade-Siegel

Umsatz mit Fairtrade-Produkten deutlich gestiegen

Der Absatz von Produkten mit dem Fairtrade-Siegel ist im vergangenen Jahr um ein Drittel gestiegen. Wie die Siegelorganisation Transfair am Montag in Bonn mitteilte, erhöhte sich der Absatz sogenannter fair gehandelter Produkte auf dem deutschen Markt innerhalb eines Jahres um 33 Prozent auf 24 000 Tonnen.

Die Umsätze kletterten um 32 Millionen auf 142 Millionen Euro. Grund seien unter anderem Produktneuheiten und ein verändertes Konsumverhalten der Verbraucher.

Weltweit stiegen die Umsätze den Angaben zufolge um 48 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro. Größte Märkte waren dabei Großbritannien und die USA. Deutschland gehört neben Frankreich und den skandinavischen Ländern zu den starken Wachstumsmärkten.

Überdurchschnittliche Absatzsteigerungen gab es bei Rosen, Bananen und Weinflaschen. So wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 20 Millionen fair gehandelte Rosen verkauft und damit mehr als doppelt so viele wie ein Jahr zuvor. Der Absatz von Bananen erhöhte sich um 39 Prozent auf 13 600 Tonnen, die Zahl der verkauften fair gehandelten Weinflaschen stieg um 36 Prozent auf 430 000. Starke Zuwächse gab es zudem bei Kaffee, Fruchtsäften, Tee und Schokolade.

TransFair handelt eigenen Angaben zufolge nicht selbst mit Waren, sondern vergibt sein Siegel für fair gehandelte Produkte. Beim fairen Handel werden an die Erzeuger feste Mindestpreise gezahlt, die die Produktions- und Lebenshaltungskosten decken.

(Redaktion)


 


 

Fairtrade-Siegel
Fairtrade-Produkte
Transfair
fairer Handel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fairtrade-Siegel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: