Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Marketing
Weitere Artikel

Sign und Shop: Leuchtende Zeichen der beratenden Werbung

Das seit zwölf Jahren bestehende Unternehmen Sign und Shop setzt mit einem einmaligen Verkaufs- und Ausstellungsraum neue Service-Maßstäbe. Die Angebotspalette des Werbe-Experten deckt – von leuchtend, über faltend bis rollend - alle Möglichkeiten der Unternehmpräsentation ab und gewährt seinen Kunden dank aufmerksamkeitsstarken Inszenierungen einen exklusiven Auftritt im Werbehimmel.

„Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt“, schallt es von Unternehmercoachs und Marketingberatern. Somit sind Konzepte der Firmenpräsentation gefragt, welche die Aufmerksamkeit des potenziellen Kunden auf sich ziehen und vor allem: halten zu können. Die visuelle Kommunikation als Schlagwort und Inbegriff der betrieblichen Eigenvermarktung scheint hierbei vermeintlich grenzenlose Formen anzunehmen. Reklametafeln, Slogans und Werbespots wetteifern mit Größe und Lichteffekten um das Interesse des Kunden.

„In Zeiten, in denen Produkte immer ähnlicher und damit austauschbarer werden, sind Produktausführungen gefragt, die eine Differenzierung von der grellen Masse vermögen“, so Bernhard Klotz, der zusammen mit seiner Frau Elfi Klotz die Sign und Shop Werbeservice GmbH leitet.

1995 gegründet, bietet der Reklame-Experte beinahe alles, was ein Unternehmen zur Eigenpräsentation braucht. Angefangen von einer professionellen Beratung und einem Ausstellungsraum, der in Größe und Angebotsumfang in Nordrhein-Westfalen auch heute noch seinesgleichen sucht. „Dass man seinen Kunden etwas zum Anfassen bietet, ist leider sehr selten“, so Elfi Klotz zum Zusatzangebot. Ein Service, der in Anbetracht der breitgefächerten Angebotspalette für die Vorstellung des Kunden sicherlich hilfreich ist, den Entscheidungsprozess aber nicht unbedingt unterstützt. Schließlich reicht das Angebot von Komplettlösungen der Innen- und Außenwerbung, Lichtwerbung, über Bauschildtechnik, Präsentationssysteme bis hin zu Leit- und Orientierungssystemen sowie Fahrzeug-Beschriftungen und Folien-Vollflächenverklebung. Hier setzt die kompetente Beratung des Sign und Shop- Teams ein, auf welche die Unternehmensführung betont den Fokus legt. „Viele Kunden wissen zu Beginn, oft nicht, was sie überhaupt wollen und brauchen“, erklärt Bernhard Klotz.

 

„Mit der Philosophie ‚Beraten statt Wegzuarbeiten, was angefragt ist’ sind wir groß geworden und wollen den Service weiter beibehalten.“

 

 

Vielseitige Firmeninszenierung auf höchsten Niveau

Vor zwölf Jahren setzten sich Bernhard und Elfi Klotz mit dem Ziel zusammen, eine außergewöhnliche Werbetechnik von den Materialien und der Idee anzubieten. Der Plan wurde mit der ersten Bonner Filiale in der Bornheimer Straße schnell umgesetzt und der angegliederte Ausstellungsraum gut von den Privat – und Firmenkunden angenommen. „Innerhalb von drei Jahren entwickelte sich Sign und Shop zum Selbstläufer“, blicken die Klotz zurück.

Als „kreative Materialbearbeiter“ kümmern sich Sign und Shop um leuchtende bis rollende Firmeninszenierungen auf höchsten Niveau. So werden alle Elemente der Lichtwerbung, wie die Neonsysteme der Leuchtbuchstaben, per Hand gefertigt. Neben den vielfältigen Beschilderungen beispielsweise für Praxen oder Kanzleien und den edlen Leitsysteme, sind vor allem die gebotene Fahrzeugbeschriftung oder die Präsentationssysteme für Messen und Ausstellungen interessant.

 

Die Materialkombinationen der Display-Rollups oder den Faltdisplay-Wänden reichen von Kunststoff über Nessel und dem griffigen Airtex bis hin zur leichten Ballonseide.

 

 

Besonders anspruchsvoll ist die verwendete Digitaldrucktechnik, die mit einem sechs-farbigen Druck eine Auswahl von tausenden Farben zusammen stellt und gestochen scharfe Bilder für Werbetransparente bis zu überdimensionalen Größen ermöglicht. Ein Beispiel hierfür sind die Reklameflächen der Guggenheim-Ausstellung, welche dem Unternehmen die „Pole Position“ als Bonner Platzhirsch sicherte.

Eine Technik, die in den Anfangsjahren des Unternehmens noch nicht umsetzbar gewesen ist. „Durch den technischen Wandel ist die Angebotspalette deutlich breiter geworden“, erzählt Bernhard Klotz. „Früher müssten wir mit dem Siebdruck vorliebe nehmen, der für die Kunden, je nach gewünschter Größe der Reklame-Transparente, meist unbezahlbar war.“ Wachsende Möglichkeiten benötigten jedoch auch ein ebenso wachsendes Umfeld, so dass die erste Filiale schnell für Sign und Shop zu klein wurde.

Nach einer weiteren Zwischenstation zog das Unternehmen im Oktober 2006 in die neuen Produktions- und Ausstellungsräume in Alt-Tannebusch in Bonn. Aus dem damaligen Dreier-Gespann ist mittlerweile ein sechs Mitarbeiter starkes Team geworden, dass durch zwei Auszubildende unterstützt wird. Heute sind die Inhaber mit der Größenordnung der Werbeservice GmbH zufrieden.


 


 

Sign und Shop
Bonn
Alt Tannenbusch
Produktion
Folien-Vollflächenverklebung
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sign und Shop" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Josef Hittheimer
11.01.07 15:50 Uhr
Abzocke oder Umsatzwunder?

Solche großangelegten Werbemaßnahmen hören sich immer sehr verlockend an; mich würde aber interessieren, ob und in welchem Ausmaß sich diese - sicherlich immensen – Kosten überhaupt rentieren. Gibt es erwiesene Auflistungen / Statistiken,

Solange es keine erwiesenen Auflistungen / Statistiken gibt, inwiefern Werbeaktionen den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens steigern, die repräsentierte Marke im Gedächtnis des potenziellen Kunden bzw. Konsumenten verankern und letztlich den Umsatz steigern, bleiben solche Angebote nichts weiter als Geldmacherei der verantwortlichen Agenturen!

Dr. J. Hittheimer

 

Entdecken Sie business-on.de: