Weitere Artikel
Schutz vor illegalen Web-Angeboten

Software Initiative empfiehlt Anti-Onlinebetrugs-Software Officer Blue

Die Software-Initiative Deutschland e.V. hat eine offizielle Empfehlung für die Anti-Onlinebetrugs-Software "Officer Blue" ausgesprochen. Das im Internet unter www.officerblue.com kostenlos erhältliche Programm schützt Verbraucher vor illegalen und betrügerischen Angeboten im World Wide Web. Die neue Software bietet nach Erkenntnissen des deutschen Softwareverbandes erstmals einen Schutz vor Webseiten, die zwar auf den ersten Blick harmlos aussehen, aber dennoch mit einer Betrugsmasche den Verbraucher über den Tisch ziehen.

"Officer Blue" stellt damit eine wichtige Ergänzung zu allen bisher erhältlichen Sicherheitsprogrammen dar, die lediglich der technischen Abwehr etwa von Computerviren und Hackerangriffen dienen. "Officer Blue sollte auf jedem PC ebenso selbstverständlich sein wie ein Virenscanner" empfiehlt Michael Schindler, Vorsitzender des Ausschusses für Internetsicherheit in der Software-Initiative Deutschland.

Die neue Anti-Onlinebetrugs-Software stützt sich auf eine Datenbank mit über 1 Million Einträgen, in der betrügerische Webangebote erfasst werden. Mit dem neuen Programm wird diese bundesweit einzigartige "Sammlung der Online-Betrüger" erstmals für den direkten Schutz der Verbraucher eingesetzt. Bislang standen derartige Daten nur für Sicherheitsorgane wie Staatanwaltschaft und Polizei bereit. Die Datenbank wird täglich aktualisiert.

In der Datenbank werden erstmals in Deutschland im großen Stil Webseiten registriert, die zwar nicht illegal sind, aber die Sorglosigkeit der Verbraucher ausnutzen. Als typisches Beispiel nennt der deutsche Softwareverband die sog. "Abofalle": Der Verbraucher nimmt ein auf den ersten Blick kostenloses Angebot war und findet erst später - und oftmals zu spät - heraus, dass er damit ungewollt ein teures Abonnement eingeht. "Officer Blue" arbeitet auf dem PC im Hintergrund. Sobald der Verbraucher auf eine betrügerische Webseite stößt, erscheint eine Warnmeldung. "Beim konsequenten Einsatz von Officer Blue lässt sich die Betrugsrate durch Abo- und sonstige Verbraucherfallen um über 90 Prozent eindämmen", schätzt Verbands-Sicherheitschef Michael Schindler.

Die Software-Initiative Deutschland e.V. (SID) hat sich zum Ziel gesetzt, die auf ca. 2 Billionen Euro geschätzten Investitionen der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware zu sichern. Das Projekt hat hohe Bedeutung, weil ca. 70 Prozent aller für die Volkswirtschaft und das öffentliche Leben wichtigen Anwendungen auf Bestandssoftware basieren. Wenn diese Software stillsteht, kommt Deutschland zum Erliegen. Gleichzeitig gilt es, neue Anwendungen so zu entwickeln, dass sie eine möglichst langfristige Lebensdauer aufweisen. Der Schutz dieser Investitionen vor Gefahren aus dem Internet spielt eine Schlüsselrolle. Dieser Aufgabe widmet sich der Ausschuss für Internetsicherheit unter der Leitung von Michael Schindler.

(Redaktion)


 


 

Web
Computer
Officer Blue
Software
Schutz
Software Initiative

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Web" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: