Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Solarworld verdient im ersten Quartal trotz Umsatzzuwachs weniger

(ddp.djn). Vor dem Hintergrund des anhaltenden Preisdrucks in der Solarbranche hat Solarworld trotz Umsatzsteigerung im Auftaktquartal weniger verdient. Wie das Bonner TecDAX-Unternehmen am Dienstag mitteilte, stiegen die Erlöse von 176,3 Millionen auf 225,6 Millionen Euro.

Mit einem Plus von 22 Prozent bei der Absatzmenge und einem veränderten Produktmix sei es gelungen, die branchenweit gesunkenen Preise auszugleichen, erklärte Solarworld.

Das operative Ergebnis ( Gewinn -berechnung-kennzahl-_id36954.html'>Ebit ) sei jedoch binnen Jahresfrist von 37,8 Millionen auf 24,8 Millionen Euro gesunken. Unter dem Strich ergab sich den Angaben zufolge ein Gewinn von 5,3 Millionen Euro. Analysten hatten mit 8,5 Millionen Euro gerechnet. Vor einem Jahr hatte Solarworld noch einen Überschuss von 23,8 Millionen Euro verbucht.

Zugleich bekräftigte das Unternehmen seine Umsatzprognose für 2010 und will weiter deutlich mehr als die im Vorjahr erzielten eine Milliarde Euro erreichen. «Wir wachsen weiter und wollen 2010 die Umsatzmilliarde nachhaltig überschreiten», schrieb Vorstandsvorsitzender Franz Asbeck im Vorwort des Quartalsberichts.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Franz Asbeck
Solarworld
Umsatz
Umsatzprognose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Franz Asbeck" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: