Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Forschung

Land will Spitzenforscher nach NRW locken

(ddp-nrw). Die Landesregierung will junge Spitzenforscher aus dem Ausland mit hervorragenden Karriereperspektiven nach Nordrhein-Westfalen locken. Um solche Spitzenwissenschaftler wirbt das Land zum vierten Mal in Folge, wie Innovationsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Freitag in Düsseldorf mitteilte.

Der aktuelle Aufruf richte sich an Wissenschaftler, die mit der Erforschung innovativer Diagnose- und Therapiemöglichkeiten einen Beitrag zur modernen Medizin leisten. Angesprochen sind neben Medizinern beispielsweise Ingenieure, Physiker oder Chemiker. Sie könnten sich bis zum 16. August 2010 bewerben, sofern sie seit mindestens zwei Jahren im Ausland arbeiten und herausragende Forschungsleistungen vorweisen können. Der Start der bis zu vier neuen Forschungsgruppen solle im Sommersemester 2011 erfolgen.

Die Wissenschaftler erhalten die Chance, über fünf Jahre hinweg ihre eigene Nachwuchsforschergruppe an einer Universität ihrer Wahl in NRW aufzubauen. Die Forscher erwartet eine finanzielle Ausstattung mit 1,25 Millionen Euro für den Aufbau ihrer Forschergruppe.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und den Bewerbungsmodalitäten im Internet unter rueckkehrerprogramm.nrw.de oder innovation.nrw.de.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Wissenschaftler
Ausland
Spitzenforscher
Medizin
NRW
Andreas Pinkwart

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wissenschaftler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: