Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Tarife

Tarifverhandlungen für Stahlindustrie werden fortgesetzt

(dapd). Die Tarifverhandlungen für die rund 85.000 Beschäftigten der Eisen- und Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen gehen am Freitag (17. September, 15.00 Uhr) in Gelsenkirchen in die zweite Runde.

Die IG Metall erwartet dann von den Arbeitgebern ein Angebot, wie sie am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Die Gewerkschaft selbst fordert Einkommenserhöhungen um sechs Prozent bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten. Außerdem will sie eine Vereinbarung für faire Leiharbeit erzielen und ältere Arbeitnehmer entlasten.

Der derzeitige Tarifvertrag endete am 31. August. Die Arbeitgeber haben bislang kein Angebot vorgelegt, die Gehaltsforderungen der Gewerkschaft aber als unerfüllbar zurückgewiesen.

(Michael Wojtek dapd)


 


 

IG Metall
Tarifverhandlung
stahl
Arbeitgeber
Gewerkschaft
Eisenindustrie
Stahlindustrie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IG Metall" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: