Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Startups

Die dritte Interactive Cologne – ganz besonders interessant für Startups

Am 10. und 11. Juni findet zum dritten Mal die Interactive Cologne statt. Auch in diesem Jahr werden auf der Messe wieder viele Besucher erwartet. Für die beiden Veranstaltungstage sind insgesamt sind insgesamt 20 verschiedene Programmpunkte fest eingeplant. Außerdem werden über 60 Speaker erwartet.

Fünf Programmsäulen

Unter dem Motto „The Future of...“ startet die diesjährige Interactive Cologne in seine dritte Auflage. Ein wichtiges Hauptaugenmerk der Konferenz liegt bei den Startups. In einer Kooperation mit dem Startplatz, dem wichtigsten Inkubator und Hotspot für Startups im Rheinland, werden Einblicke in Business-Pläne, Ausblicke auf Geschäftsmodelle und Rückblicke auf erfolgreiche Unternehmens- und Startup -Geschichten gezeigt. Unter diesem Zeichen steht insbesondere der zweite Tag der Interactive Cologne ganz unter dem Stern der Startup-Szene.

Persönliche Geschichten mit großen Tiefgang

Unter anderem erzählen drei Gründer auf der Konferenz ihre persönlichen Geschichten über eigene Unternehmen. Sie zeigen unter anderem auch auf, dass die Gründermentalität beispielsweise zwischen Deutschland und Amerika einige Unterschiede aufweist. So seien Bürger aus Deutschland wesentlich ängstlicher als Amerikaner im Bezug auf eine Firmengründer. Einer der Referenten wird unter anderem Jörg Land sein, der mit als Entwickler und Anbieter von Tinnitracks, einer mehrfach ausgezeichneten digitalen Medizintechnologie in der Tinnitustherapie.

Weitere wichtige Themen


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Ein weiterer Themenschwerpunkt sind die „Chancen und Risiken der digitalen Gesellschaft“. Hier wird die Frage gestellt, welche Chancen in der Digitalisierung (Wirtschaft & Gesellschaft) stecken und wie digitale Angebote den Konsum der Gesellschaft verändert. Außerdem wird die Frage gestellt: Vernichtet das Internet wirklich Arbeitsplätze oder wird sogar durch das Internet ein wirtschaftlicher und kultureller Schaden verursacht.

Alle Informationen im Internet erhältlich

Wer sich über den genauen Zeitplan informieren möchte oder im ein Ticket bestellen möchte, kann dies online erledigen. Über die Internetseite interactive-cologne.com erhält man alle wichtigen Informationen. Die Anreise ist durch den zentralen Veranstaltungsort, der IHK Köln sehr einfach. Ein kurzer Fußweg vom Hauptbahnhof genügt. Alternativ können mit den Linien 3,4,5, 16 und 18 bis zur Haltestelle Appellhofplatz gefahren werden. Von dort aus gelangen die Interessenten direkt zur IHK.

Tickets online erhältlich

Wer gerne die Interactive Cologne besuchen möchte, kann sich sein Ticket ganz einfach online bestellen. Hier gibt es mehrere Angebote, die auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. So gibt es Tageskarten für den 10. oder den 11. Juni für 80 Euro. Ein Ticket für beide Konferenztage kostet insgesamt 150 Euro. Es gibt aber auch spezielle Angebote für Startups und Studenten. Start up Tickets kosten für den eintägigen Besuch je 45 Euro, für beide Tage kostet das Startup Kombiticket 70 Euro. Studententickets kosten 25 Euro.

(Redaktion)


 


 

Interactive Cologne
Ticket
Startups
Gesellschaft
Angebote
Konferenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Interactive Cologne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: