Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Statistik

Zahl der Baulandverkäufe zurückgegangen

(ddp-nrw). Im ersten Quartal 2008 ist in Nordrhein-Westfalen in 489 Fällen Bauland mit einer Gesamtfläche von rund 476.000 Quadratmetern verkauft worden. Bei einem Gesamtverkaufswert von 51 Millionen Euro ergibt sich daraus ein durchschnittlicher Kaufpreis von 107,49 Euro pro Quadratmeter, wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik am Montag in Düsseldorf mitteilte.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2007 verringerte sich die Zahl der Verkäufe um 93 beziehungsweise 16,0 Prozent. Der Gesamtverkaufswert ging um 22,7 Prozent und die veräußerte Fläche um 24,4 Prozent zurück. Der durchschnittliche Kaufwert je Quadratmeter lag allerdings um 2,42 Euro über dem Durchschnittswert des ersten Quartals 2007 (105,07 Euro).

In die Statistik der Baulandverkäufe fließen nur von den Grunderwerbsteuerstellen der Finanzämter gemeldete Daten über durch Kauf erworbene unbebaute Grundstücke von 100 und mehr Quadratmetern ein, sofern die Grundstücke in den Baugebieten der Gemeinden liegen und damit Baulandeigenschaft besitzen.

Icon/Foto: © Simon Ebel - Fotolia.com

(Redaktion)


 


 

Baulandverkäufe
Bauland NRW
Landesamt für Datenverarbeitung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baulandverkäufe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: