Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Konjunktur

Wirtschaftsforschungsinstitut erwartet Stellenabbau in der Industrie

(ddp). Der deutschen Wirtschaft steht womöglich ein massiver Abbau von Arbeitsplätzen bevor. Laut einer Prognose des Wirtschaftsforschungsinstituts Feri seien insbesondere in der Industrie erhebliche Stellenstreichungen zu erwarten, berichtet das Wirtschaftsmagazin «Capital» (Ausgabe 10/2009).

Dem Magazin zufolge haben die Ökonomen die Beschäftigungsentwicklung bis 2014 für verschiedene Branchen berechnet. Besonders stark falle der Jobabbau demnach in der Autoindustrie aus, wo künftig mehr als jeder fünfte Arbeitsplatz gestrichen werde. In der Metallbranche stünde der Abbau jedes sechsten, im Maschinenbau und der Elektrotechnik der jedes siebten Arbeitsplatzes bevor.

Im Gesundheits- und Sozialbereich hingegen würden im gleichen Zeitraum rund 400 000 neue Jobs geschaffen, zitierte das Magazin die Wirtschaftsforscher. Auch im Dienstleistungssektor sei mit Jobzuwächsen zu rechnen. Die Ökonomen begründeten die Entwicklung mit dem Strukturwandel in der Wirtschaft.

(ddp)


 


 

Arbeitsplatz
Stellenabbau
Industrie
Wirtschaftsforschungsinstitut
Feri
Capital

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitsplatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: