Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Gesellschaft

228 neue Stiftungen in NRW gegründet

(ddp-nrw). In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr 228 Stiftungen des bürgerlichen Rechts gegründet worden. Damit nehme NRW im Bundesvergleich erneut den Spitzenplatz bei den Neugründungen ein, teilte Innenminister Ingo Wolf (FDP) am Mittwoch in Düsseldorf mit. Nach seinen Angaben bestehen nun 3159 Stiftungen in NRW, mehr als in jedem anderen Bundesland. Die Summe des bei allen neu gegründeten Stiftungen eingebrachten Kapitals habe im Jahr 2008 rund 130 Millionen Euro betragen. Hinzu kämen Immobilien und Beteiligungen.

Die Zahl der Stiftungen und Neugründungen hat sich dem Minister zufolge in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Wolf lobte das Engagement von Menschen in und für gemeinnützige Stiftungen. «Stifterinnen und Stifter beweisen damit Solidarität und Gemeinschaftssinn, ein wichtiges Signal für unsere Gesellschaft», sagte der Minister.

Rund 83 Prozent der Stifter sind den Angaben zufolge Privatpersonen; das sind über 900 Menschen, die sich 2008 entschieden haben, mittels einer Stiftung dem Allgemeinwohl zu dienen. Viele engagierten sich auch in einer der 90 Bürgerstiftungen. Allein hier habe es 20 Neugründungen gegeben.

(stiftungen.nrw.de)

(ddp)


 


 

Stiftung
Stiftungen in NRW
Neugründung
Ingo Wolf
Bürgerstiftung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: