Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
T-Mobile

Bundesweite Störung im Mobilfunknetz von T-Mobile

(ddp.djn). Das Netz des Mobilfunkunternehmens T-Mobile ist am Dienstag wegen eines Softwarefehlers für mehrere Stunden in weiten Teilen Deutschlands ausgefallen. Etwa ab 15.45 Uhr konnten T-Mobile-Kunden mit ihren Handys nicht mehr telefonieren. Nach Angaben eines T-Mobile-Sprechers konnte das Unternehmen gegen 19.00 Uhr den Schaden beheben. Allerdings rechnete der Sprecher noch mit Einschränkungen im Laufe des Abends, bis das Netz in gewohnter Qualität wieder zur Verfügung stehe. Insgesamt habe es bundesweit sehr starke Einschränkungen gegeben. Von einem bundesweiten Ausfall könne aber nicht gesprochen werden.

Ursache für die Störung sei ein Softwarefehler im sogenannten Homelocationregister (HLR) gewesen. Dieses stellt die Verbindungen zwischen den Mobilfunkstationen und den SIM-Karten und damit den Handy-Nummern her. Insgesamt drei Datenbanken seien betroffen gewesen. Wie der Fehler zustande kam, wird nach Angaben des Sprechers noch analysiert.

T-Mobile hatte in Deutschland Ende 2008 nach eigenen Angaben rund 39 Millionen Kunden.

(ddp)


 


 

T-Mobile
Störung
Mobilfunknetz
Störung im Mobilfunknetz
Softwarefehler
Homelocationregister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "T-Mobile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: