Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Streik

Fluggastkontrolleure streiken – 40 Flüge gestrichen

Am Köln Bonn Airport hat um 0 Uhr der von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi angekündigte ganztägige Warnstreik an den Passagier-Kontrollstellen begonnen. Große Teile der Mitarbeiter der privaten Sicherheitsdienste haben die Arbeit niedergelegt.

In den Terminals sind derzeit nur 4 Spuren für die Fluggastkontrolle geöffnet. Aktuell gibt es keine langen Warteschlangen. Airlines haben insgesamt 40 Flüge gestrichen (35 Abflüge, 5 Ankünfte). Im Laufe des Tages muss mit weiteren Beeinträchtigungen des Flugbetriebs gerechnet werden.

Fluggäste werden gebeten, sich bei ihren Airlines, auf deren Webseiten im Internet über den Status ihres Flugs zu erkundigen. Dort sind Sonderflugpläne veröffentlicht. Der Flughafen hat eine Telefon-Hotline unter 02203-40 4000 eingerichtet. Aktuelle Informationen über Abflüge und Ankünfte gibt es außerdem auf der Website des Flughafens unter www.koeln-bonn-airport.de.

Während des Streiks werden die Flüge im Terminal einzeln aufgerufen und die Passagiere Flug für Flug zur Passagierkontrolle gebeten. Der Flughafen bittet daher alle Gäste, besonders auf die Durchsagen im Terminal zu achten und möglichst auf Handgepäck zu verzichten.

Der Warnstreik dauert laut Verdi bis 24 Uhr an. Es kann über das Streikende hinaus zu Unregelmäßigkeiten im Flugplan kommen.

Insgesamt stehen am heutigen Donnerstag 190 Flugbewegungen (95 Starts, 95 Landungen) auf dem Flugplan des Köln Bonn Airport.

Quelle: Köln Bonn Airport

(Redaktion)


 


 

Flughafen
Flüge
Terminal
Fluggastkontrolle
Abflüge
Passagier-Kontrollstellen
Köln Bonn Airport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flughafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: