Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Proteste

ver.di unterstützt Studentenproteste gegen Kultusministerkonferenz in Bonn

(ddp-nrw). Mit «logistischer Hilfe und solidarischen Aktionen» will die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di die geplanten Proteste von Studenten gegen die Kultusministerkonferenz am Donnerstag (10. Dezember) in Bonn unterstützen.

«Die Landesregierung ist weit davon entfernt, Bildung als Bürgerrecht für alle umzusetzen», sagte ver.di-Landesleiterin Gabriele Schmidt am Montag in Düsseldorf.

Man habe bisher nicht den Eindruck, dass die Politiker die Forderungen der demonstrierenden Studenten, Schüler und Auszubildenden ernst nehmen. Deshalb seien neue Protestaktionen am Donnerstag in Bonn «berechtigt und unterstützenswert», sagte Schmidt. «Die Abschaffung der Studiengebühren, eine grundlegende Änderung des Bachelor-/Mastersystems und die Abkehr von der Ökonomisierung des Studiums und der Ausbildung sind Ziele, für die auch ver.di eintritt», fügte die Gewerkschafterin hinzu.

(ddp)


 


 

Gabriele Schmidt
ver.di
Bonn
Proteste
Studentenproteste
Donnerstag
Studenten
Ausbildung
Kultusministerkonferenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gabriele Schmidt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: