Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Mittelstandsauszeichnung

subreport ist im Finale von „Top 100“

Der erste Schritt ist geschafft: Das Kölner Unternehmen hat sich für das Finale der bundesweiten Auszeichnung „TOP 100 – Die 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand“ qualifiziert. Die Initiative bewertet bereits zum 16. Mal das Innovationsmanagement deutscher Mittelstandsunternehmen und zeichnet die 100 besten mit dem renommierten „Top 100“-Gütesiegel aus. Der Erstplatzierte erhält darüber hinaus den Titel „Innovator des Jahres“. Am 4. Juli 2008 gibt Mentor Lothar Späth die 100 Top-Innovatoren bekannt.

Nun wird subreport den letzten Beweis antreten, dass es zu den 100 ideenreichsten und umsetzungsfreudigsten Unternehmen im deutschen Mittelstand zählt. Dazu muss die wissenschaftliche Leitung des Projektes an der Wirtschaftsuniversität Wien in einem detaillierten Fragebogen endgültig für die Exzellenz des firmeneigenen Innovationsmanagements begeistert werden. Geprüft werden die Leistungen in den fünf zentralen Bereichen Innovationserfolg, Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, innovationsförderndes Top-Management und Innovationsmarketing. Mit der Qualifizierung für das Finale ist es subreport bereits gelungen, den Innovationsexperten mit Angaben zu den Kennzahlen sowie den innovativen Leistungen des Unternehmens zu überzeugen. Denn: Gegründet 1918 präsentiert sich das mittelständische Unternehmen heute als zukunftsweisender Marktplatz für Aufträge der öffentlichen Hand – als Internetportal für alle, die Aufträge vergeben und alle, die diese Aufträge erhalten wollen. So ging das Elektronische Vergabeinformations-System subreport ELViS bereits 2001 an den Start – zu einer Zeit, als elektronische Vergabe den meisten noch völlig unbekannt war. Seitdem haben sich zahlreiche öffentliche Auftraggeber und Unternehmen für diese Lösung entschieden und sparen so enorm viel Zeit und Geld.

Edda Peters vom subreport: „Seit vielen Jahren sind wir in unserer Branche und darüber hinaus als treibende Innovationskraft bekannt. Dies betrifft nicht nur unsere Produkte und Leistungen, sondern ebenso unser Engagement für den eGovernment-Standort Deutschland. Der erste Erfolg bei der Mittelstandsauszeichnung freut uns sehr - unter die Top 100 zu kommen, würde uns auf unserem Weg nur weiter bestätigen. Wer uns kennt, weiß: Die Herausforderung nehmen wir gerne an.“

Mentor des Projektes ist Lothar Späth, Projektpartner sind die Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., das Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V., der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) sowie der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung, die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Nikolaus Franke. Sollte subreport der Aufstieg in den Kreis der „Top 100“ gelingen, befänden sie sich in bester Gesellschaft: Im vergangenen Jahr waren beispielsweise 48 Prozent der besten Innovatoren im Mittelstand nationale Marktführer ihrer Branche, 25 Prozent waren sogar weltweit die Nummer Eins.

(Redaktion)


 


 

subreport
Top100
Lothar Späth
Wirtschaftsuniversität Wien
Edda Peters

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "subreport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: