Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel

T-Mobile Venture Fund beteiligt sich an 4G Systems

T-Mobile Venture Fund beteiligt sich an dem einzigen deutschen Hersteller von HSDPA Mobilfunk-Endgeräten. So die Bekanntgabe der 4G Systems GmbH.

Die Altinvestoren Brockhaus Private Equity und Adinvest haben sich ebenfalls an der Finanzierungsrunde beteiligt. Mit dem zusätzlichen Kapital soll der Ausbau der internationalen Aktivitäten noch schneller vorangetrieben werden.

Ferner wird Michael Schuld, Leiter Vertriebsmarketing der T-Mobile Deutschland GmbH, den Beirat der 4G Systems GmbH verstärken. Schuld hat während seiner langjährigen Tätigkeit im Einkauf und Produktmarketing in der Telekommunikationsbranche sowohl national als auch international vielfältige Erfahrungen gesammelt, von denen 4G Systems profitieren wird.

4G Systems entwickelt auf Basis unterschiedlicher Mobilfunkstandards, insbesondere HSDPA, verschiedene Mobilfunkendgeräte und Anwendungen, die von T-Mobile Deutschland auf der IFA 2006 in Berlin vorgestellt wurden und auch von anderen Carriern nachgefragt werden. Hierbei handelt es sich um Produkte von PC-Karten für den Laptop und USB-Adapter für den Desktop bis hin zum HSDPA-Router, der mehreren Rechnern einen drahtlosen Internetzugriff ermöglicht.

Ausgestattet mit unterschiedlichen analogen Telefonie- und Fax-Funktionen ermöglichen die 4G Produkte die mobile Anbindung von Haushalten an die "letzte Meile". Im Bereich des Internetzugangs über das Mobilfunknetz kann neben GPRS/EDGE (248 Kilobit pro Sekunde) auch UMTS/HSDPA (bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde, ab 2007 bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde) eingesetzt werden. Damit erreichen Datenanwendungen und der Internetzugriff via Mobilfunk ein vergleichbares Tempo wie im Festnetz über DSL und erlaubt Haushalten ohne DSL-Anschluss schnelles Surfen im Internet.

4G Systems zählt mit der Entwicklung und Herstellung seiner Produkte zu einem von weltweit fünf Anbietern und setzt dabei auf den Produktionsstandort Deutschland. "Der Einstieg des T-Mobile Venture Fund zeigt unsere Bedeutung als Hersteller von HSDPA basierenden Geräten und ermöglicht uns eine noch schnellere Expansion in den internationalen Markt. Denn in einer so innovativen Branche wie dem Mobilfunkbereich muss man mit einem hohen Tempo agieren. Und wir möchten auch zukünftig mit den anderen Anbietern konkurrieren", beurteilt Alexander P. Sator, Chief Executive Officer von 4G Systems, die Partnerschaft.

"Mit der Aufrüstung der Mobilfunknetze auf die HSDPA-Technologie wächst die Attraktivität des mobilen Internets," sagt Dr. Lars Michaelsen, Investment Manager beim T-Mobile Venture Fund. "Wir haben in 4G Systems investiert, weil das Unternehmen als einer der führenden Anbieter von Datenkarten und Routern im HSDPA-Bereich maßgeblich von der steigenden Nachfrage nach Produkten für die mobile Datennutzung profitieren wird."

Ihre Pressemeldung auf Business-On.de? Gerne! Einfach eine E-Mail an [email protected] senden.

(k.olbrisch)


 


 

Private Equity
Finanzierung
Venture Fund
T-Mobile
4G Systems
Köln
Bonn
Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Private Equity" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: