Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Lebensmittel

Tiefkühlwirtschaft verzeichnet Umsatz- und Absatzplus

(ddp). Die deutsche Tiefkühlbranche hat im ersten Halbjahr ihren Absatz und Umsatz gesteigert. Zwischen Januar und Juni wurde im Lebensmittelhandel ein Absatzplus von 1,5 Prozent und ein Umsatzzuwachs von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet, wie das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti) am Donnerstag in Köln mitteilte. Im Außer-Haus-Markt hätten die Verkäufe um 0,5 und die Erlöse um 1,5 Prozent zugelegt.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung rechnet das dti für das Gesamtjahr mit einem weiteren Wachstum des Gesamtmarktes im Vergleich zu 2008 um 0,8 Prozent auf rund 3,23 Millionen Tonnen. Die Verkäufe im Lebensmittelhandel dürften um 1,0 Prozent und im Großverbraucherbereich um 0,5 Prozent zulegen. Insgesamt dürften damit Tiefkühlwaren im Wert von 11,2 Milliarden Euro abgesetzt werden, 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Gegenüber dem Vorjahr fallen die Zuwachsraten allerdings geringer aus.

Wie das Institut weiter mitteilte, wird der Pro-Kopf-Verbrauch leicht auf voraussichtlich 39,2 Kilogramm steigen. Auf einen Durchschnittshaushalt entfielen damit etwa 81,1 Kilogramm, nach 80,5 Kilogramm im vergangenen Jahr.

Das dti ist nach eigenen Angaben die Kommunikations- und Informationsplattform der deutschen Tiefkühlwirtschaft. Zu den 161 Mitgliedern gehörten unter anderen Tiefkühlkost-Produzenten, Betreiber von Kühlhäusern, Kältetechnikunternehmen, Transport-, Fahrzeugbau- und Verpackungsfirmen sowie Groß- und Einzelhandelsbetriebe.

(ddp)


 


 

Tiefkühlwirtschaft
Lebensmittel
Tiefkühlbranche
Lebensmittelhandel
Außer-Haus-Markt
dti

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tiefkühlwirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: