Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Tourismus

Hotelstandort Köln wird günstiger

In einer kürzlich veröffentlichten Marktanalyse der wichtigsten Hotelmärkte Deutschlands kürte Hotels.com die zehn teuersten Regionen Deutschlands. Bei den Kölner Hotels zeichnete sich dabei eine positive Entwicklung ab. Sie liegen nun nur noch auf Rang 9.

Köln nur noch auf Platz 9 der teuersten Hotelstandorte

Die Kölner Hotelgäste zeigten sich mit der Entwicklung zufrieden. Im Durschnitt sank der Zimmerpreis in Hotels der Rheinmetropole von 120 auf 117 Euro. Die günstigeren Preise spiegeln sich im Ranking wieder. Nachdem Köln sich noch vor einem Jahr gemeinsam mit Frankfurt am Main den fünften Platz teilte, ist es nun nur noch Neunter. Fast wäre es sogar der vierte Platz gewesen. Jedoch lagen die Düsseldorfer Preise mit 117 Euro knapp darunter.

Neuer Spitzenreiter

Auf den ersten Platz der Umfrage kam die Region rund um den Timmendorfer Strand an der Ostsee. Hier belief sich der durchschnittliche Übernachtungspreis für eine Person auf 136 Euro. Ein Jahr zuvor lag noch München auf dem ersten Rang. Nun sank der durchschnittliche Hotelpreis in der bayrischen Landeshauptstadt um 4 auf 130 Euro. Neuer Drittplatzierter ist Baden-Baden mit 127 Euro.

Stärkste Entwicklung in Dortmund und Kassel

Dortmund gehört zu den Städten mit den stärksten Hotelpreisanstiegen. Hier erhöhte sich der durchschnittliche Übernachtungspreis um 9 Prozent auf 82 Euro. Die stärksten Preisnachlässe waren in Kassel zu verzeichnen. Hier sank der Preis um ganze 22 Prozent auf 84 Euro. Ein wesentlicher Grund für die hohen Preise im Jahr 2012 war die alle fünf Jahre stattfindende Kunstausstellung "Documenta".

(Florian Weis)


 


 

Hotelpreis
Hotel Köln
Preis
Entwicklung
Köln
Dortmund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hotelpreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: