Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Engagement

Unternehmen engagiert in Köln

Viele Kölner Unternehmen übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und das solidarische Zusammenleben in der Domstadt. Sie engagieren sich freiwillig mit Geld, Kompetenz, Zeit und Sachleistungen. Denn sie haben erkannt, dass sie sind nicht nur Teil eines Marktes sind, sondern auch einer Gesellschaft, von deren Zusammenhalt und Prosperität sie abhängen und profitieren. Durch dieses soziale Engagement erfahren gemeinnützige Organisationen in Wohlfahrt, Bildung, Kultur und Umwelt wichtige Unterstützung und Impulse für die eigene Entwicklung.

Ebenso ziehen die Unternehmen und oft auch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gewinn aus diesen Engagements: für die Unternehmens- und Geschäftsentwicklung, für das Image, für die Personalentwicklung, für die Zufriedenheit und den Zusammenhalt im Betrieb. Zwar ist ein solches Unternehmensengagement in Köln nicht neu. Allerdings beschreitet die Initiative „Unternehmen – engagiert in Köln“ neue Wege. Seit nunmehr drei Jahren motiviert und unterstützt sie Unternehmen, ihr Engagement in der Öffentlichkeit zu präsentieren und sich miteinander zu vernetzen. Getragen wird die Initiative von der Arbeitsgruppe „Unternehmensengagement“. Sie ist im Rahmen des „Kölner Netzwerk Bürgerengagement“ seit 2004 tätig (www.engagiert-in-koeln.de).Mitglieder sind Unternehmen, die durch ihr eigenes Engagement andere animieren wollen, es ihnen gleich zu tun.

Mit Engagementversprechen an die Öffentlichkeit:

Die Teilnahme an der Initiative ist denkbar einfach: Jedes Unternehmen, ob groß oder klein, ob schon seit Jahren engagiert oder erst damit beginnend, kann unter www.engagiert-in-koeln.de versprechen, sich innerhalb eines Jahres für ein gemeinnütziges Anliegen zu engagieren. Mit diesem Engagementversprechen wird das Unternehmen im Internet auf einer „Ehrenliste“ präsentiert und darf ein Jahr lang das Signet der Initiative in seiner eigenen Öffentlichkeitsarbeit (Internet, Briefe, Stellenanzeigen u.a.m.) verwenden.

 

Einmal jährlich wird erhoben, welche Versprechen realisiert worden sind. Aus diesen wählt eine Fachjury ein herausragendes Beispiel für einen Ehrenpreis aus, der jeweils im November in einer öffentlichen Veranstaltung im Kölner Rathaus verliehen wird.

 

 

Im Jahr 2006 wurde der Ehrenpreis erstmals vergeben. Preisträger war die Rhein-Erft-Akademie. Gemeinsam mit seinen Mitarbei-terinnen und Mitarbeitern engagiert sich das Unternehmen für den Verein „Pänz vun Kölle“, der Kindern in schwierigen Situationen zu ein wenig Glück verhilft. Im Jahr 2007 vergab die Jury gleich zwei Preise: Zum einen an des Steuerberaterbüro Jutta Stüsgen für das Patenprojekt zur Unterstützung ausbildungs-platzsuchender Jugendlicher und an das Köln Marriot-Hotel, das direkt nach seiner Eröffnung im Jahr 2006 eine Patenschaft für ein Kinderheim übernahm und sich mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an „Kölle Putzmunter“ beteiligte.

Mit Engagementversprechen in Netzwerke:

Der Clubanbend, die Themenabende, die AG Unternehmensengagement Engagementversprechen und ihre Realisierung bieten Unternehmen also verschiedene öffentliche Foren. Darüber hinaus erhalten sie hiermit Zugang zu teils exklusiven Netzwerken. Mindestens einmal jährlich lädt die Initiative alle auf der „Ehrenliste“ geführten Unternehmen zu einem Clubabend, zu dem nur sie Zugang erhalten und ein au-ßergewöhnlicher Gast – im vergangenen Jahr der Oberbürgermeister Fritz Schramma und in diesem Jahr der alternative Ehrenbürger Pfarrer Franz Meurer. Diese Clubabende bieten somit Netzwerkmöglichkeiten der besonderen Art.

Ob mit oder ohne Engagementversprechen werden alle interessierten Unternehmen mehrmals im Jahr zu „Themenabenden“ eingeladen, bei denen interessante Aspekte des gesellschaftlichen Unternehmensengagements und seines Nutzens für das Unternehmen wie für das Gemeinwohl diskutiert werden.

Gemeinsam engagiert es sich leichter

Schließlich können alle interessierten Unternehmen in der Arbeitsgruppe „Unternehmensengagement“ des Kölner Netzwerk Bürgerengagement mitwirken. Sie gestalten damit nicht nur die weitere Entwicklung der Initiative „Unternehmen – engagiert in Köln“. Zugleich tauschen sie ihre Engagementerfahrungen aus und entdecken neue Möglichkeiten, die Wirkungen des eigenen Unternehmensengagements durch Kooperation mit Gleichgesinnten zu steigern. Und das eine oder andere Mal hat das gemeinsame Engagement auch den Grund für die Anbahnung eines Neugeschäfts gelegt.

Unternehmen, die sich unverbindlich einen Überblick über Engagementmöglichkeiten in Köln verschaffen wollen oder Tipps für die Entwicklung eines eigenen Engagementprojekts suchen, sind bei der Sprechstunde für engagementinteressierte Unternehmen an der richtigen Adresse. Die AG Unternehmensengagement bietet diese alle ein bis zwei Monate in den Räumen der Industrie- und Handelskammer, Köln an. In der Regel geben hier jeweils ein engagiertes Unternehmen und ein erfahrener Mittler für Unternehmensengagement Antworten auf alle Fragen. Die Termine werden jeweils auf www.unternehmen.engagiert-in-koeln.de, über die Presse angekündigt oder sind über die Industrie- und Handelskammer zu erfahren. (IHK, Claudia Betzing, Tel. 0221/1640-502, [email protected]).

(Redaktion)


 


 

Unternehmen engagiert in Köln
Engagement
Pänz vun Kölle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen engagiert in Köln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: