Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
USA

T-Mobile USA sucht nach Lösungen

T-Mobile ist auch in den USA aktiv – allerdings mit Anschlussproblemen. Zu groß der Vorsprung von AT+T, Verizon und Sprint Nextel, als dass T-Mobile USA da heranreichen könnte.

Das Neukundengeschäft verläuft schleppend und absehbare hohe Investitionen in die Infrastruktur zwingen zum handeln.

Um den Anschluss nicht zu verlieren, käme eine Verschmelzung mit Sprint Nextel, der Nummer 3 in den USA, in Frage. Oder aber eine tote Leitung – sprich den Verkauf der USA-Sparte. Auch dies sei eine Option, so Telekom-Finanzchef Tim Höttges.

(Redaktion)


 


 

Tim Höttges
T-Mobile
USA
Sprint Nextel
Vorsprung
Anschluss
Anschlussproblemen
ATT

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tim Höttges" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: