Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Verbraucherzentrale

Rüttgers: Verbraucher vor Datenmissbrauch schützen

(ddp-nrw). Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat das 50-jährige Bestehen der nordrhein-westfälischen Verbraucherzentrale gewürdigt. «Die Verbraucherzentrale zeigt Fehlentwicklungen auf, weist auf Risiken hin und stößt Gesetzesänderungen an», sagte Rüttgers am Donnerstag auf einem Festakt im Düsseldorf Landtag. Die Zentrale vertrete die Interessen der Verbraucher gegenüber den «schwarzen Schafen» in der Wirtschaft.

Die aktuellen Datenmissbrauchsfälle zeigten, wie notwendig die Arbeit der Verbraucherschützer sei. «Wir müssen die Probleme beim Datenschutz nun dringend anpacken. Bei der aktuell anstehenden Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes muss die wirksame Absicherung der Verbraucher vor Datenmissbrauch aufgegriffen werden», sagte Rüttgers. Bei der Erhebung und beim Umgang mit hochsensiblen Kundendaten müssten höchste Sicherheitsstandards gewährleistet sein. Hier seien die Unternehmen gefordert, aber auch die Behörden. 

Seit 1958 berät die Verbraucherzentrale die Konsumenten in NRW

Im Jahr 2007 baten rund 1,1 Millionen Bürger in den 54 Beratungsstellen um Rat in Verbraucherschutzfragen. 5,5 Millionen Nutzer nahmen das Onlineangebot der Einrichtung in Anspruch. 

Inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit waren im Jahr 2007 die Beratung in Konflikten mit Stromanbietern, der Einsatz gegen das Geschäftsgebaren von Kabelanbietern sowie der Kampf gegen die sogenannte Telefon-Abzocke bei älteren Menschen. 

Die Verbraucherzentrale ist ein unabhängiger und überparteilicher Verein. Die Landesregierung unterstützt die Arbeit der Einrichtung derzeit mit 8,8 Millionen Euro jährlich.

(Redaktion)


 


 

Verbraucherzentrale
Jürgen Rüttgers
Datenmissbrauch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verbraucherzentrale" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: