Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Tipp-Telegramm

Zwangslöschung wegen Vermögenslosigkeit

Ein Guthaben von mehr als 3.000 Euro auf einem auf die GmbH lautenden Bankkonto steht deren Zwangslöschung entgegen.

Das Guthaben kann auch durch eine Kopie des Kontoauszugs nachgewiesen werden. Liegt der Vermögensnachweis vor, kommt es nicht mehr darauf an, dass die GmbH andere Auflagen des Registergerichts – Vorlage der Bilanz, Nachweis der Leistung von IHK-Beiträgen, Mitteilung der Anschrift des Geschäftsführers – nicht erfüllt hat.

Oberlandesgericht Düsseldorf, Beschluss vom 21.1.2011, Az. I-3 Wx 3/11

(VSRW-Verlag)


 


 

Guthaben
Zwangslöschung
Vermögenslosigkeit
Kontoauszug
Bilanz
Nachweis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Guthaben" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: