Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Versicherungen

Generali Deutschland mit gutem Jahresauftakt

Der Kölner Versicherer Generali Deutschland konnte sein Ergebnis im ersten Quartal von 104 auf 115 Millionen Euro steigern. Bemerkenswerterweise gingen die Beitragseinnahmen in den ersten drei Monate um 14,8 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro zurück. Wie die Verantwortlichen weiter bekannt gaben, bewegen sich Ergebnis und Beitragseinnahmen im vorgesehenen Zielkorridor.

Konditionen für Neukunden weniger attraktiv

Hauptgrund für die Rückgänge waren weniger attraktive Konditionen für Einmalbeitragskunden von Lebensversicherungen. Dessen ungeachtet stiegen die Prämien für Schaden- und Unfallversicherungen ein weiteres Mal an. Auch beim Kapitalanlageergebnis verzeichnete man Zuwächse von 886 auf 1.087 Millionen Euro. Hierfür seien hohe Abganggewinne verantwortlich gewesen. Die Nettoverzinsung betrug 3,6 Prozent.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg die Combined Ratio deutlich an. Dank einer besseren Abwicklung erhöhte sie sich von 92,3 auf 94 Prozent.

Gut gerüstet für Ziele 2014

Vorstandsvorsitzender Dietmar Meister hob hervor, dass man trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds operativ gut aufgestellt sei. Gleichzeitig mahnte er die zunehmende Überregulierung an, die sich negativ auf viele Unternehmen auswirke.

Die Zahlen in den einzelnen Segmenten fielen unterschiedlich aus. Im Bereich Leben gingen die Beträge für Geschäfte, Sparanteile und Investmentverträge um 23,3 Prozent auf 2,62 Milliarden Euro zurück. Grund hierfür waren Verluste im schwachen Neugeschäft gegen Einmalbeitrag. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnete man einen Verlust von 1.406 auf 626 Millionen Euro. Der Umfang laufender Bruttobeiträge verzeichnete nur einen leichten Rückgang von 1.511 auf 1.498 Millionen Euro. Das Neugeschäft in dem Bereich sank von 212 auf 180 Millionen Euro.

Bei den Krankenversicherungen verzeichnete man weniger Neukunden. Die Beitragssummen sanken auf 528 Millionen Euro (-3,7 Prozent). Da jedoch auch die Kündigungen zurückgingen, konnte der Verlust kompensiert werden.

(Florian Weis)


 


 

Neugeschäft
Beitragseinnahmen
Verlust
Krankenversicherungen
Neukunden
Einmalbeitrag
Vorjahreszeitraum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Neugeschäft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: