Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Tipp-Telegramm

Darlehensverlust - Verzicht auf ein Gesellschafterdarlehen

Der Verzicht auf ein Gesellschafterdarlehen, das der zuletzt mit 1,6 Prozent beteiligte Geschäftsführer der GmbH gewährt hat, kann durch das Arbeitsverhältnis veranlasst sein.

Hierfür sprach im entschiedenen Streitfall, dass dem Geschäftsführer für den Fall der Verweigerung seiner Zustimmung zu dem Verzicht mit dem Verlust seines Arbeitsplatzes gedroht worden war. Der Untergang der Forderung führt dann zu Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit allerdings nur insoweit, wie die Forderung im Zeitpunkt des Verzichts noch werthaltig war.

BFH, Urteil vom 25.11.2010, Az. VI R 34/08

(VSRW-Verlag)


 


 

Darlehensverlust
Verzicht
Gesellschafterdarlehen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Darlehensverlust" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: