Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Volkswagen

VW plant China-Investition von 14 Milliarden Euro

Der größte Automobilhersteller Europas will vier neue Fabriken in China errichten. Das bestätigte jetzt der VW-China-Chef Heizmann und plant die Eröffnung der Fabriken im Jahr 2018. Hier sollen jährlich 4 Millionen Fahrzeuge produziert werden.

Für den Unternehmensausbau in den kommenden vier Jahren will VW insgesamt 14 Milliarden Euro investieren. VW produziert bereits in der Volksrepublik China mit den Partnern SAIC Motor und der FAW Group. Allein in diesem Jahr konnte der Konzern seinen Absatz in China von Januar bis September um mehr als 18 Prozent erhöhen. Damit liegt er derzeit bei zwei Millionen Autos. Bis Oktober hat VW in diesem Jahr 7,5 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert.

Während der kompletten Firmengeschichte ist hier erstmals die 7-Millionen-Marke überschritten worden. Für die Zukunft des Konzerns ist China zu einem besonders wichtigen Absatzmarkt geworden. Doch auch andere Hersteller haben dieses Potenzial erkannt und kämpfen in Fernost um ihren Absatz. Dennoch erweist es sich als schwierig, da die Bevölkerung in China nicht so häufig auf das Auto als Verkehrsmittel zurückgreift, wie es in Europa oder den USA der Fall ist.

(FN)


 


 

VW
Absatz
Konzern
Fabriken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: