Weitere Artikel
Mythisches Branding

Vom Produkt zur erfolgreichen Markenpositionierung

Höchstes Ziel: Luxus ist der olympische Zeus der Markenmythologie

Ein weiteres Markenmerkmal ist der überregionale Vertrieb, auch Ubiquität genannt, der die weitgreifende Erhältlichkeit der Ware gewährleistet. Jedoch wird gerade diese Eigenschaft von so genannten „mythischen Marken“ außer Kraft gesetzt. Luxusmarken, wie Gucci oder Maybach, leben vom Zauber der Rarität. Gerade Marken mit Mythos-Status dürfen nicht überall und erst recht nicht für jeden erhältlich sein. Der Sprung auf diese Stufe der Markenbildung, die nicht nur die höchste sondern auch in der Entwicklung von der Einführung bis zur Positionierung der letzte zu erreichende Schritt ist, gelingt nur sehr wenigen Marken. Dennoch sollte man sich, solche erfolgreiche Beispiele vor Auge führend, innerhalb der Marken- Hierarchie versuchen kontinuierlich weiterzuentwickeln. Eine einmal etablierte starke Marke schützt nicht nur vor dem bereits existierenden Wettbewerb, sie kann auch als Barriere für nachfolgende Konkurrenz angesehen werden und machen durch überproportionales Wachstum äußerst Krisensicher.

(Redaktion)


 


 

Marketing
Werbung
Branding
Markenpositionierung
Absatz
verkauf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marketing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: