Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Karstadt-Chef sieht Zukunft für Warenhauskonzept

(dapd-nrw). Das Warenhauskonzept hat nach Ansicht des Geschäftsführers der Karstadt Warenhaus GmbH, Thomas Fox, trotz der vergangenen Turbulenzen weiter eine Zukunft. «Deutschland ist ein Warenhausland, die besten Zeiten liegen noch vor uns», sagte er am Mittwoch auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin.

Es werde jedoch nicht einfach werden. Der internationale Vergleich beweise, dass mehrere Unternehmen nebeneinander existieren könnten. Mit Blick auf die in den vergangenen Jahren vieldiskutierte «Deutsche Warenhaus AG» sagte er weiter, dass diese Idee aus rein wirtschaftlichen Gründen des Wettbewerbers Kaufhof geboren worden sei.

Die Warenhauskette Karstadt war vor zwei Jahren mit dem Mutterkonzern Arcandor in die Insolvenz gegangen. Im Oktober hatte der Investor Nicolas Berggruen das Unternehmen mit rund 25.000 Mitarbeitern und 120 Filialen nach langen und komplizierten Verhandlungen übernommen. Mittlerweile geht es bei Karstadt laut Fox aufwärts. Im dritten Quartal habe das Unternehmen ein Wachstum von 7,4 Prozent verzeichnet. Früheren Angaben zufolge schreibt das Geschäft wieder schwarze Zahlen.

Insgesamt habe sich das Umfeld für Warenhäuser trotz der Pleite von Unternehmen wie Hertie und Woolworth verbessert, sagte Fox. Ein Indiz für die wiederkehrende Attraktivität sei, dass die 25- bis 40-Jährigen wieder zurück in die Innenstädte drängten. Diese Klientel müsse von den Warenhäusern «wieder abgeholt werden», sagte er. Die für Karstadt traditionell wichtigste Kundengruppe sei dabei jedoch die ältere Generation.

Für weiteres Wachstum sei die Spezialisierung auf bestimmte Segmente sowie unterschiedliche lokale Inhaltskonzepte maßgeblich. Die «Alles unter einem Dach»-Mentalität habe ausgedient. Zudem müsse das Warenhaus auf hoch spezialisierten Wettbewerber reagieren. Künftig will sich Karstadt auf die Kategorien Home, Fashion und Personality mit Produkten wie Uhren und Schmuck konzentrieren sowie den unter «Le Buffet» zusammengefassten Lebensmittel- und Restaurantbereich. Aushängeschild sei dabei die Mode. Dabei sollen internationale Marken Karstadt attraktiver machen.

(dapd )


 


 

Karstadt
Warenhauskonzept
Fox
Warenhaus GmbH
Zukunft
Wachstum
Wettbewerber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Karstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: