Weitere Artikel

Web 2.0-Szene trifft sich zur „Un-Konferenz“

Die Räumlichkeiten der QSC AG in der Mathias-Brüggen-Straße in Köln-Ossendorf werden am 25. und 26. November 2006 Treffpunkt der so genannten Web 2.0-Szene.

Blogger, Programmierer, Mediengestalter, Designer, Journalisten und interessierte Internet-Nutzer kommen zusammen, um beim "BarCamp Cologne", einer so genannten "Ad-Hoc-Un-Konferenz", in lockerer Atmosphäre ihre Erfahrungen mit dem Web auszutauschen und zukünftige Entwicklungen zu diskutieren.

Die "BarCamp"-Veranstaltungen sind aus dem Bedürfnis heraus entstanden, Menschen in einer offenen Umgebung zu treffen und allen die Möglichkeit zu bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Der "Open Source"-Gedanke, Wissen frei weiter zu verbreiten, wird so auf traditionelle Konferenzen übertragen. Das erste "BarCamp" fand im August 2005 im kalifornischen Palo Alto statt. Mittlerweile gab es mehr als 50 Barcamps auf der ganzen Welt, in Städten wie San Francisco, New York, Shanghai, Bangalore, Johannesburg, Berlin oder Zürich.

"Die Idee der Un-Konferenz verbreitet sich seit einem Jahr wie ein Lauffeuer um den Globus", so Franz Patzig, Initiator des Kölner BarCamps. "Die Entscheidung, auch in der Medienstadt Köln eine solche Veranstaltung rund um Web 2.0 Themen zu initiieren, schien einfach logisch."

Die "Un-Konferenzen" zeichnen sich durch aktive Beiträge aller Teilnehmer bei Diskussionen, Vorträgen und Präsentationen aus. So ist jeder Besucher angehalten, eigene Beiträge und Themen bereit zu stellen. Erst zu Veranstaltungsbeginn wird dann über eine Agenda für den kommenden Tag abgestimmt, bei der jeder eine Chance bekommen soll, seinen Beitrag zu leisten.

Für das BarCamp Cologne liegen bereits über 100 Anmeldungen vor. Die Themen für Köln sollen unter anderem sein:

· "Corporate Blogging": Erfolge und Misserfolge beim Einsatz von Weblogs in Unternehmen. ·"Blogging Policies": Was darf ein Mitarbeiter über sein Unternehmen im Internet veröffentlichen und wo sind die Grenzen? · Web 2.0 versus. traditionelle Medien - Wird das Internet zur Konkurrenz für den traditionellen Journalismus? · "Mis-Using Web 2.0" - Über DDos Attacken und die Verbreitung schädlicher Software

(k.olbrisch)


 


 

IT
QSC AG
Web 2.0
Blogger
Programmierer
Internet
BarCamp
UN-Konferenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: