Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Webversion

WhatsApp Webversion endlich verfügbar

Zuletzt hatten wir über eine baldige Webversion von WhatsApp berichtet. Jetzt ist die Webversion von WhatsApp tatsächlich auch für einen Browser verfügbar. Apple-Nutzer schließt die neue Webversion allerdings aus. Hier heißt der Standardbrowser Safari.

„Einfach eine Erweiterung deines Telefons“

Wer sich in der WhatsApp Webversion einwählen möchte, gibt bei Google Chrome web.whatsapp.com ein. Dort erscheint ein QR-Code zum Abscannen, der sich alle paar Sekunden aktualisiert. Wer diesen Code mit seinem Smartphone abscannt, kann sich im weiteren Verlauf bei der Webversion anmelden und diese auch nutzen. WhatsApp hat seine neue Webversion sehr zurückhaltend angekündigt. „Unser Web-Client ist einfach eine Erweiterung deines Telefons“, schrieb das Unternehmen in seinem WhatsApp Blog. Dort steht seit gestern auch geschrieben, wie die Version für stationäre Computer oder Laptops funktioniert. Für Apple User muss der Dienst noch freigeschaltet werden.

Lesetipp: 24 Stunden Sperrung – Tausende WhatsApp-User betroffen

Facebook-Knowhow

„Leider ist es uns momentan nicht möglich, den Web-Client für unsere iOS Benutzer zur Verfügung zu stellen, da es Limitierungen bei der Apple Plattform gibt.“, steht weiter im WhatsApp Blog. Wann die Web-Version von WhatsApp auch für Apple Kunden zur Verfügung steht ist bislang noch nicht bekannt. Seitdem Facebook WhatsApp übernommen hatte, war der Weg für eine eigene Webversion frei, weil bekannterweise auch Facebook sowohl als Webversion und als mobile Version als App zur Verfügung steht.

Informieren Sie sich hier über WhatsApp SIM Prepaid:

Nachrichten auf dem Smartphone und auf dem PC

Die Nachrichten von Freunden oder Gruppenchats werden vom Handy auf den PC gespiegelt, erklärt der Blog. Demnach ist die Webversion nur verfügbar, wenn das Smartphone, auf dem WhatsApp installiert ist, ebenfalls online ist. Ansonsten funktioniert der neue Dienst von WhatsApp nicht richtig. User, die über die Webversion gehofft hatten, Datenvolumen sparen zu können, müssen diese vorerst aufgeben. Auch können diejenigen, die noch keine Smartphones besitzen ebenfalls nicht auf den neuen Dienst zugreifen.

Lesetipp: Video: Die besten Whatsapp Tipps und Tricks

Nur bei Google Chrome

Dass momentan nur Google Chrome die Webversion von WhatsApp abspielen kann, verwundert nicht. Da Google nach Möglichkeit so viele Daten von seinen Benutzern wie nur möglich erfahren möchte, ist die Vernetzung mit WhatsApp für den Internetriesen eine gute Bereicherung – auch die Tatsache, dass nur überwiegend die Android-Geräte auf die Version zugreifen können. Wann andere Browser die neue Version anbieten können, ist bislang noch nicht bekannt. Wer versucht über einen anderen Browser sich in die Webversion einzuwählen, wird aufgefordert Google Chrome zu downloaden.

Die meist gelesenen WhatsApp-Meldungen:

Webversion will eine Bereicherung sein

Laut eigenen Angaben von WhatsApp will die Webversion eine Bereicherung zur aktuellen Nutzung von WhatsApp darstellen. Doch viele Punkte, wie beispielsweise die nötige Internetverbindung zum Smartphone blockieren dies. Zwar ist es häufig einfacher über eine Tastatur die Nachrichten zu schreiben und zu senden, doch werden vermutlich nur wenige sich extra in ihrem PC einloggen, um von dort aus zu antworten. Auch, dass die Webversion für Apple noch nicht verfügbar ist, schränkt die Nutzbarkeit dieser Webversion deutlich ein.

Alle WhatsApp-News finden Sie hier!

(Redaktion)


 


 

WhatsApp Webversion
Version
WhatsApp
Smartphone
Chrome
Dienst
Browser
Bereicherung
Verfügung
Nachrichten
App

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WhatsApp Webversion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: