Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Werbung

Werbemarkt verzeichnet 2008 Verlust von 455 Millionen Euro

(ddp.djn). Der Werbemarkt in Deutschland hat im vergangenen Jahr rund 455 Millionen Euro Verlust gemacht. «Die Markt-Stabilität weicht allmählich auf», sagte Michael Kern, Vorsitzender vom Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW), am Dienstag bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2008 in Berlin. «Die Einbrüche sind fast so hoch wie die Gewinnzuwächse aus dem Vorjahr», sagte ZAW-Sprecher Volker Nickel. Der Gewinn 2007 lag bei rund 462 Millionen Euro.

Besonders betroffen von der Werbeschwäche waren die Medien, deren Netto-Werbeeinnahmen um 2,2 Prozent auf rund 20,4 Milliarden Euro zurückgingen. Die Tageszeitungen als noch immer führende Werbeträger verzeichneten ein Minus von 4,2 Prozent im Vergleich zu 2007. Dies entspricht einem Rückgang der Einnahmen um 194 Millionen auf rund 4,4 Milliarden Euro. Einen hohen Rückgang mussten auch die Publikumszeitschriften hinnehmen, deren Einnahmen um 129 Millionen Euro (-7,1 Prozent) auf rund 1,7 Milliarden Euro einbrachen.

Einen Zuwachs von 9,4 Prozent konnten die Online-Medien verbuchen, ihre Einnahmen stiegen auf 754 Millionen Euro. «Allerdings zeichnet sich auch hier eine deutliche Wachstumsdelle ab», sagte Nickel. Von 2006 zu 2007 waren die Einnahmen noch um 39,2 Prozent gestiegen.

Die Stimmung der 43 ZAW-Mitgliedsverbände entspreche den wirtschaftlichen Bedingungen. 36 Prozent der Verbände bezeichneten die Stimmung als schlecht, im Vorjahr waren es nur sieben Prozent. Für das laufende Jahr erwartet der ZAW bei den Werbeumsätzen der Medien einen Umsatzrückgang von fünf bis acht Prozent. Für 2010 wird mit einem leichten Aufwind gerechnet.

(ddp)


 


 

Werbung
Werbemarkt
Michael Kern
Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft
ZAW
Medien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Werbung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: