Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unterstützung bekräftigt

WestLB-Krise belastet Ergebnis der rheinischen Sparkassen

Nach der schweren Krise der Westdeutschen Landesbank (WestLB) haben die Sparkassen im Rheinland als Miteigentümer ihre Unterstützung für das Kreditinstitut bekräftigt. «Die rheinischen Sparkassen stehen uneingeschränkt zum Verbund mit der WestLB», sagte der Vorsitzende des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes (RSGV), Michael Breuer, am Dienstagabend in Düsseldorf. Dazu gehöre, «in schlechten Jahren gemeinsam für Verluste einzustehen».

Nach Angaben Breuers haben die rheinischen Sparkassen einen Großteil ihrer Aufwendungen für den für die WestLB vereinbarten Risikoschirm bereits in ihren Jahresabschlüssen für 2007 verarbeitet. Insgesamt seien rund 400 Millionen Euro berücksichtigt worden. Diese zusätzlichen Ausgaben belasteten aber das Ergebnis des 34 Sparkassen umfassenden Verbundes ebenso wie der Ertragsrückgang im zinsabhängigen Geschäft. Die US-Immobilienkrise habe dabei aber keine Rolle gespielt.

Der Jahresüberschuss sank den Angaben zufolge gegenüber 2006 um ein Drittel auf 216 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis vor Bewertung ging leicht um 7,2 Prozent auf 1,31 Milliarden Euro zurück. Gleichwohl konnte der RSGV seine Spitzenposition unter den deutschen Flächen-Sparkassenverbänden behaupten. Die Bilanzsumme legte um 1,6 Prozent auf 158 Milliarden Euro zu - das entspricht durchschnittlich 16 450 Euro je Einwohner im Rheinland.

Gut im Geschäft sieht sich der RSGV vor allem im Kreditgeschäft mit Firmenkunden. Die Forderungen legten um 4,1 Prozent auf 50,8 Milliarden Euro zu. Mit einem Anteil von 45 Prozent aller Kredite an Unternehmen und Selbstständige der Region bleiben die Sparkassen damit der wichtigste Finanzierer für den rheinischen Mittelstand.

(Redaktion)


 


 

WestLB
Westdeutsche Landesbank
rheinische Sparkassen
Michael Breuer
US-Immobilienkrise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WestLB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: