Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Dresdner Bank AG

Wie Anleger vom Asienboom profitieren können

Aktien aus Asien und insbesondere China gehören nach Überzeugung der Dresdner Bank auch 2007 in das Depot. „China ist 2006 zur viertgrößten Wirtschaftsmacht aufgerückt und wird Deutschland in wenigen Jahren überholen”, erklärt Dresdner-Bank-Anlageexperte Jörg Uhlendorf. Auch die übrigen Volkswirtschaften des asiatischen Raums expandieren in diesem Jahr dynamisch: Trotz leichter konjunktureller Beruhigung wird sich Asien ohne Japan mit Wachstumsraten von insgesamt rund sieben Prozent deutlich von anderen Regionen abheben und Ziel internationaler Finanzströme sein.

„Nicht einmal der rasante Anstieg der Rohstoff- und Energiepreise der vergangenen Jahre konnte das chinesische Wirtschaftswunder stoppen”, so Uhlendorf. „Und die Staatslenker in Peking werden die Olympischen Spiele 2008 zur Präsentation einer modernen und aufstrebenden Volkswirtschaft zu nutzen wissen.”

Investments in der Region sollten laut der Empfehlung der Dresdner Bank deshalb weiterhin einen wichtigen Bestandteil im Depot bilden. Aufgrund der gestiegenen Kurse wird es jedoch zunehmend schwieriger, unterbewertete Märkte und Einzeltitel zu finden. Trotzdem gibt es für 2007 einen chancenreichen Nachzügler: den noch immer moderat bewerteten Aktienmarkt Koreas. Auch in Japan hat sich die konjunkturelle Wende gefestigt, wenn auch auf niedrigerem Niveau als im Rest Asiens. Gerade die lange Jahre bremsenden Binnenkräfte dürften 2007 das japanische Wachstum hochhalten und so die Voraussetzungen für ein besseres Umfeld für den japanischen Aktienmarkt bieten. Uhlendorf: „Japan steht vor einer Aufholjagd.”

Auf Einzelwertebene empfiehlt Uhlendorf die koreanische Samsung Electronics. Für Anleger, die stärkeren Wert auf eine diversifizierte Lösung legen, bieten sich die Investmentfonds Allianz-dit Japan (WKN 847511), dit-Korea Fund (WKN 989862) sowie Templeton Asian Growth Fund (971661) zum Kauf an.

Geldanlage muss individuell gestaltet werden. Dieser Anlagevorschlag kann keine persönliche Beratung ersetzen. Wertpapieranalysen unterliegen § 34b Wertpapierhandelsgesetz. Nähere Informationen zu möglichen Interessenkonflikten der Dresdner Bank AG finden Sie unter www.dresdner-privat.de.

(k.olbrisch)


 


 

Finanzierung
Dresdner Bank
Aktien
Asienboom
Fernost
Börse
Depot
Fonds

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzierung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: