Weitere Artikel
WLAN-Multiplikator

Mesh-Knoten für wirklich kabelloses WLAN

Ein Renner auf dem US-Markt, in Deutschland jedoch noch weitgehend unbekannt: die Mesh-Knoten als tatsächlich kabelloser WLAN-Multiplikator. Mehrere Geräte (Acces Points) in Reihe geschaltet ermöglichen auch ohne aufwendige Verkabelung die Internetversorgung über Etagen und Gebäude hinweg. Wie auf www.mesh4all.net beschrieben, sollen von der Innovation vor allem Hotels und Ferienanlagen, aber auch Mehrfamilienhäuser und Firmen mit mehreren Werkstätten und Gebäuden profitieren. Einzige Voraussetzung für die mit allen in Deutschland notwendigen Betriebsgenehmigungen ausgestatteten Geräte: ein Internetzugang (z. B. DSL) und pro Knoten eine Steckdose.

Die Meshing-Technik basiert auf etablierten WLAN-Standards. Jeder der optional bis zu 100 Knoten (Einzelgeräte) kommuniziert dabei eigenständig mit dem Nachbargerät, sobald sich ihre Funkzonen überdecken. Die Internetanbindung wird dabei wie ein Staffelstab ohne Daten- oder messbaren Zeitverlust übertragen. Die einzelnen Geräte kommen ohne eigene Verwaltungssoftware aus. Das Tool für Nutzerverwaltung, Bandbreitenmanagement oder Abrechnungsmöglichkeit über Dashboard wird zentral über das Internet bereit gestellt.

Jeder Mesh-Knoten (ca. 11x6x3 cm) hat in geschlossenen Räumen eine Reichweite zwischen 30 und 50 Meter, im freien Feld bis 200 Meter. Mit 2,5 Watt Leistungsaufnahme braucht jeder Einzelknoten Strom für nur ca. 40 Cent/Monat. Ein 3er Paket der handlichen Geräte von der Größe einer Fernbedienung kostet netto 237, das 12er Paket 948 Euro.

Weitere Informationen: www.mesh4all.net

Icon/Foto: Quelle: cS Computer & Systeme

(Redaktion)


 


 

WLAN-Multiplikator
Mesh-Knoten
Acces Point
Meshing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WLAN-Multiplikator" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: