Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Bizz Tipps
Weitere Artikel
Engelskirchen

Bereits 85 000 Briefe an das Christkindpostamt in Engelskirchen

(ddp-nrw). Im Christkindpostamt in Engelskirchen zeichnet sich in diesem Jahr eine neue Rekordzahl von Wunschbriefen ab. Zwei Wochen vor Heiligabend gingen bereits über 85 000 Zuschriften von Kindern aus 55 Ländern ein, wie eine Postsprecherin am Donnerstag mitteilte.

Das sind 10 000 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Darunter sind Briefe aus Australien, China, Japan, Chile und Sri Lanka.

Mädchen wünschen sich demnach oftmals «alles, was rosa ist und glitzert» sowie eigene Geschwister. Die Jungen seien da pragmatischer. Einer habe sich beispielsweise einen großen elektrischen Kran gewünscht, der sein Zimmer aufräume. Viele Kinder sehnten sich zudem nach Schnee zu Weihnachten.

Einige Briefeschreiber würden im Eifer des Gefechts vergessen, den Absender anzugeben, sagte die Postsprecherin. So könne sich das Christkind leider nicht zurückmelden.

Seit 24 Jahren beantwortet die Post in Engelskirchen Briefe an das Christkind. Zwölf Helfer sind auch in diesem Jahr wieder seit Mitte November im Einsatz, um die Wunschpost zu bearbeiten. Eine Antwort ist garantiert. Im vergangenen Jahr erreichten das Postamt 145 000 Briefe aus 56 Ländern.

(ddp)


 


 

Engelskirchen
Christkind
Briefe
Postsprecherin
Wunschbriefen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Engelskirchen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: